Museum

Klassik Stiftung Weimar

Goethe-Museum

Stützerbach: Originales Wohn- und Arbeitszimmer Goethes, der sich zwischen 1776 und 1780 dreizehnmal im „Gundelachschem Haus” aufhielt. Schriften zu seinen geologischen Studien, Briefe und Zeichnungen sowie das sogenannte „Goethezimmer”. Glasbläserarbeitsplatz.

Goethe wohnte zwischen 1776 und 1780 dreizehnmal im „Gundelachschem Haus”, dem heutigen Museum. Zu besichtigen sind das originale Wohn- und Arbeitszimmer Goethes, verschiedene Schriften zu sienen geologischen Studien, Briefe und Zeichnungen sowie das sogenannte „Goethezimmer”. Das Museum verfügt zudem über einen Glasbläserarbeitsplatz.

Goethe-Museum ist bei:

Biographische Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #100822 © Webmuseen