Schloss

Gartenreich Dessau-Wörlitz

Gotisches Haus Wörlitz

Dessau-Roßlau: Neogotisches Gebäude mit zwei verschiedenen Fassaden. Eine der größten Sammlungen schweizerischer Buntglasfenster. Kollektion altdeutscher und altniederländischer Malerei.

Das ab 1773 erbaute neogotische Gebäude verblüfft mit zwei verschiedenen Fassaden: die Front ist die einer venezianischen Kirche, die Gartenseite folgt dem Stil der Tudorgotik. Beide Fassaden sind Blickpunkte von Sichtachsen, und es entsteht der Eindruck, als habe man es mit zwei verschiedenen Gebäuden zu tun.

Im Inneren beeindruckt eine Sammlung herausragender, hauptsächlich aus der Schweiz stammender Glasgemälde vom ausgehenden 15. bis zum 17. Jahrhundert. Bedeutung erlangte das Gotische Haus auch als früher Sammlungsort einer reichen Kollektion altdeutscher und altniederländischer Malerei mit u.a. zahlreichen Werken von Lucas Cranach dem Älteren und dem Jüngeren.

Gotisches Haus Wörlitz ist bei:

Schlösser, Schloßmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #108116 © Webmuseen