Version
31.5.2019
Gelände zu „Greifvogelpark Katharinenberg (Park)”, DE-95632 Wunsiedel
Milane zu „Greifvogelpark Katharinenberg (Park)”, DE-95632 Wunsiedel
Milane
Catho zu „Greifvogelpark Katharinenberg (Park)”, DE-95632 Wunsiedel
„Catho”, der Kordillerenadler
Jet zu „Greifvogelpark Katharinenberg (Park)”, DE-95632 Wunsiedel
„Jet”, der Wüstenbussard (Harris Hawk)
© Greifvogelpark mit Falknerei Katharinenberg
Königin zu „Greifvogelpark Katharinenberg (Park)”, DE-95632 Wunsiedel
„Königin”, der Weißkopfseeadler
Herkules zu „Greifvogelpark Katharinenberg (Park)”, DE-95632 Wunsiedel
„Herkules”, der Buntfalke
Falkenhauben zu „Greifvogelpark Katharinenberg (Park)”, DE-95632 Wunsiedel

Park

Greifvogelpark Katharinenberg

mit Falknerei

Am Katharinenberg
DE-95632 Wunsiedel
Ganzjährig:
Di-So+Ft 10-18 Uhr

Der Greifvogelpark mit Falknerei Katharinenberg ist einer der modernsten und fortschrittlichsten Anlagen Europas. Er ist anerkannt als zoologischer Garten für die Greifvogelhaltung, sowie als Forschungs- und Zuchtsstation für Greifvögel und Eulen. Über 50 Tag- und Nachtgreifvögel leben hier in großräumigen und artgerechten Volieren, die dem natürlichen Lebensraum des jeweiligen Greifvogels entsprechen. Die meisten Arten werden in Paaren gehalten.

Die begehbare Voliere ist in Deutschland einzigartig. Sie ist ein Forschungsprojekt zur Verhaltensforschung von einheimischen Falkenarten unter Einbeziehung von Hybridfalken. Der Medienraum gibt einen Einblick in das Kulturgut Falknerei, das jagdliche Brauchtum und die Zucht von Jungvögeln.

Im Streichelzoo tummeln sich Ouessant-Schafe, auch Bretonische Zwergschafe genannt, die kleinste Schafrasse Europas, Zwergziegen und schlaue Mini-Schweinchen mit einem Maximalgewicht von 10-15 Kilogramm.

POI

Museum, Wunsiedel

Felsen­laby­rinth Luisen­burg

Bürger­licher Land­schafts­garten und größ­tes Felsen­laby­rinth seiner Art in Europa.

Museum, Wunsiedel

Fichtel­gebirgs­museum

Mine­ra­lien, Geo­lo­gie, Kultur­ge­schich­te und Brauch­tum. Kom­plette Ein­rich­tun­gen alter Stuben und Küchen, so aus­ge­stellt wie sie zu­letzt be­nutzt wurden. Kera­mik, Glas, Zinn, Zunft­wesen. Re­gio­nal­ge­schich­te, Doku­men­ta­tio­nen zu Jean Paul und Karl Ludwig Sand.

Museum, Wunsiedel

Deut­sches Natur­stein­archiv

Welt­weit größte Samm­lung dieser Art, mit über 6000 Muster­platten ein­heit­lichen For­mats. Zugang (nach Vor­anmel­dung) nur für die Fach­welt.

Museum, Marktredwitz

Eger­land-Museum

Volks­kultur und Gewerbe des Eger­landes (Nord­west­böhmen): Por­zel­lan, Glas, Schmuck, Zinn, Trach­ten, Haus­indu­strie. Ver­trei­bung der Eger­länder und Neu­an­fang nach 1945. Markt­red­witzer Stadt­ge­schichte. Böh­mi­sche Kirchen­krippe und Markt­red­witzer Land­schafts­krippe.

Bis 13.10.2024, Hohenberg/Eger

Schach & Porzellan. Die Welt auf 64 Feldern

Historie, Politik, Krieg, Kunst, Exotik und Erotik, alle Facetten des mensch­lichen Mitein­ander finden sich auf Porzellan ebenso wie auf dem Schach­brett.

Bis 20.9.2024, Schwarzenbach a.d.Saale

VROOOM! – Mitten im Comic-Heft

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2100550 © Webmuseen Verlag