Ausstellung 21.08. bis 24.10.21

Kunsthalle Göppingen

Gundel Kilian

Bühnenfotografie aus sechs Jahrzehnten

Göppingen, Kunsthalle Göppingen: Gundel Kilian fotografierte über 60 Jahre lang am Stuttgarter Staatstheater in den Bereichen Ballett, Schauspiel und Oper. Die Ausstellung zeigt circa 90 Fotografien in Schwarzweiß und Farbe. Bis 24.10.21

Gundel Kilian fotografierte über 60 Jahre lang am Stuttgarter Staatstheater in den Bereichen Ballett, Schauspiel und Oper. Sie war selbst Tänzerin in der Kompanie des Stuttgarter Balletts, bevor sie zur Fotografie kam. Ab 1955 fotografierte sie Aufführungen des Staatstheaters und hielt einmalige und flüchtige Momente bei den Proben und auf der Bühne fest. Das fotografische Handwerk und die Arbeit in der Dunkelkammer lernte Gundel Kilian durch ihren Mann, den Fotografen Hannes Kilian.

1928 bei Schwäbisch Gmünd geboren, fotografierte Gundel Kilian die großen und berühmten Solisten wie Marcia Haydée, Richard Cragun, Birgit Keil, Tamas Detrich oder auch Rudolf Nurejew. Sie hielt damit mehrere Generationen von Tänzern, Intendanen und Choreografen des Stuttgarter Balletts und der internationalen Ballettszene im Bild fest.

Es entstanden zudem Fotografien bei Opernaufführungen und Schauspielinszenierungen. Die Fotografin schuf in diesem Zusammenhang viele Porträts berühmter Persönlichkeiten wie beispielsweise Pina Bausch, Bernhard Minetti, Heiner Müller, Thomas Bernhard, Martin Kusej, Robert Wilson, Wolfgang Rihm und Philip Glass. Gundel Kilian fotografierte sie einzeln oder bei Proben und Gesprächen.

Als Fotografin nahm sich Gundel Kilian zurück, war fast unsichtbar. Sie verbrachte viele Stunden bei den Proben im Ballettsaal oder auf der Bühne bei den Vorstellungen, sah jede Inszenierung mehrfach. Selbst Tänzerin konnte sie sich in die Bewegung und Abfolge einer Choreografie einfühlen und drückte im richtigen Moment auf den Auslöser.

Viele ihrer Schwarzweiß-Fotografien aus dem Ballettsaal zeigen Momentaufnahmen, wie beispielsweise das Bildnis von Marcia Haydée und Birgit Keil aus dem Jahr 1987: eine besondere und seltene Fotografie der beiden weltberühmten Tänzerinnen.

Die Ausstellung zeigt circa 90 Fotografien in Schwarzweiß und Farbe aus den Bereichen Ballett, Oper und Theater. Auch die bekannten Kalender, die Gundel Kilian über vier Jahrzehnte für das Stuttgarter Ballett schuf und die zu Klassikern geworden sind, sind Teil der Ausstellung.

Kunsthalle Göppingen ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050292 © Webmuseen