Version
5.6.2013
Händel-Haus Halle  zu „Händel-Haus (Museum)”, DE-06108 Halle (Saale)
Händel-Haus Halle
Foto: Horst Fechner
Händel Flügel zu „Händel-Haus (Museum)”, DE-06108 Halle (Saale)
Ausstellung: Händel in London
Foto: Horst Fechner
Historische Bohlenstube  zu „Händel-Haus (Museum)”, DE-06108 Halle (Saale)
Historische Bohlenstube
Foto: Thomas Ziegler
Ausstellung: Händel in Italien  zu „Händel-Haus (Museum)”, DE-06108 Halle (Saale)
Ausstellung: Händel in Italien
Foto: Horst Fechner

Museum

Händel-Haus

„Händel – der Europäer“

Große Nikolaistraße 5
DE-06108 Halle (Saale)
April bis Okt:
Di-So 10-18 Uhr
Nov bis März:
Di-So 10-17 Uhr

Das Geburtshaus Händels (1685-1759) beherbergt heute die prämierte Dauerausstellung "Händel - der Europäer". Auf über 550 Quadratmetern verteilt auf zwei Etagen informiert die Dauerausstellung über Leben und Werk des berühmten Komponisten. Raffinierte Inszenierungen wie das Überblenden von Händel-Porträts und das Betreten eines Miniatur-Barocktheaters lassen den großen Sohn der Stadt „lebendig werden“: Auf der Theaterbühne berichtet ein animierter Georg Friedrich Händel am Cembalo von acht seiner über 40 Opernproduktionen. Die Dauerausstellung wurde bereits mit zwei bedeutenden, internationalen Designpreisen ausgezeichnet.

In der angegliederten Ausstellung historischer Musikinstrumente begeben sich Besucher auf einen spannenden Streifzug durch Geschichte und Entwicklung der Musikinstrumente von der Barockzeit bis zur Gegenwart. Die Musikinstrumentensammlung des Händel-Hauses umfasst heute über 700 Objekte. Audiorundgänge in mehreren Sprachen führen mit Musikeinspielungen und interessanten Erläuterungen durch die verschiedenen Räume

POI

Dependance, Halle (Saale)

Wil­helm-Friede­mann-Bach-Haus

Dauer­aus­ste­lung „Musik­stadt Halle”: Wil­helm Friede­mann Bach, Samuel Scheidt, Georg Fried­rich Händel, Jo­hann Fried­rich Rei­chardt, Carl Loewe und Robert Franz.

Beitrag, 19.9.2020

Himmelsscheibe und Wald­elefant

Wer die Himmelsscheibe erleben will, muß beides bereisen: Nebra und Halle.

Bis 23.6.2024, Halle (Saale)

It’s all about collec­ting ...

Die Aus­stel­lung versteht sich als Ein­ladung, über die kolo­niale Ver­gangen­heit Deutsch­lands und den heutigen Umgang damit sowie die Rolle der Kunst der Klassi­schen Moderne in diesem Zusammen­hang kritisch nach­zu­denken.

Museum, Halle (Saale)

Kunst­museum Moritz­burg

Werke vor­nehm­lich aus Mittel­alter bis Barock, der Klassi­schen Moderne (die den Schwer­punkt bildet) und der Gegen­wart. Lyonel Feiniger.

Bis 24.6.2024, Halle (Saale)

Streit

Die Aus­stellung mit zeit­geschicht­licher Perspektive und starkem Gegen­warts­bezug bezieht bewusst Postion in aktuellen gesell­schaft­lichen Debatten.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3935 © Webmuseen Verlag