Museum

Härtsfeld-Museum

Neresheim: Ehemaliges Vogthaus von 1511. Geschichte und Volkskultur der Stadt Neresheim. Katholisches Volksbrauchtum des Härtsfeldes. Apothekeneinrichtung aus dem 19. Jahrhundert. Fasnachtsbrauchtum.

Das Härtsfeldmuseum ist im ehemaligen Vogthaus, einem bereits 1511 erwähnten Gebäude, der Fürstlich-Wallersteinischen Oberamtsstadt Neresheim untergebracht. Wo einst der Vogt über Stadt und Amt gebot, gewinnen die Besucherinnen und Besucher heute Einblicke in die Geschichte und Volkskultur der Stadt Neresheim und des Härtsfeldes.

Kulturhistorische Besonderheiten sind eine Apothekeneinrichtung aus dem 19. Jahrhundert sowie eine Sammlung zum katholischen Volksbrauchtum des Härtsfeldes mit prächtigen Rosenkränzen und Hinterglasbildern. Im weiten Umkreis einzigartig ist die Dokumentation des Fasnachtsbrauchtums.

Zudem wird die Lebenswirklichkeit der Bevölkerung dokumentiert. Eine großflächige Ausstellung zur Landwirtschaft vergangener Zeiten rundet das museale Ensemble ab.

Härtsfeld-Museum ist bei:

Stadt-/Kreismuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #103090 © Webmuseen