Museum

Hallstattzeitliches Museum

(Hallstattmuseum)

Großklein: Funde und Befunde der Region aus etwa fünfeinhalb Jahrtausende von der Jungsteinzeit bis in das späte Mittelalter, mit Schwerpunkt in der Hallstattzeit (ca. 800-450 v. Chr.). Gräberfeld Masser-Kreuzbauer am Burgstallkogel.

Die Ausstellung «Erde-Feuer-Eisen - wenn Gräber erzählen» vermittelt einen geschichtlichen Überblick über die Region um Großklein und präsentiert Funde und Befunde der Region aus etwa fünfeinhalb Jahrtausende von der Jungsteinzeit bis in das späte Mittelalter, der Schwerpunkt liegt in der Hallstattzeit (Ältere Eisenzeit, ca. 800-450 v. Chr.). Funde und Befunde aus dem erst 1994 entdeckten und 1995 modern ausgegrabenen Gräberfeld Masser-Kreuzbauer am Burgstallkogel bilden die Kernstücke der Ausstellung. Eine zweite Ausstellung «Vom Faustkeil zur Eisenaxt. 200.000 Jahre Werkzeuggeschichte» widmet sich der Entwicklung der Werkzeugtechnologie von der Altsteinzeit bis in die Eisenzeit.

Im Dachgeschoss ist ein liebevoll gestalteter Kinderraum untergebracht, der Eltern einen ungestörten Museumsbesuch ermöglicht.

POI

Ur- und frühgesch. Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #105817 © Webmuseen