Werkstatt

Museum Oberschönenfeld

Hammerschmiede und Stockerhof Naichen

Ein Museum des Bezirks Schwaben

Neuburg/Kammel: Industriedenkmal mit vollständig erhaltener Einrichtung.

Die Hammerschmiede Naichen ist ein am Standort erhaltenes technisches Denkmal. Ihre komplett erhaltene Ausstattung stammt überwiegend aus dem Jahr 1922. Werkstatträume und Kraftanlage ermöglichen, Technikgeschichte aus der Nähe zu erleben und in die Arbeitswelt eines ländlichen Handwerksbertriebes einzutauchen.

Hammerschmiede und Landmaschinenwerkstatt von Serafin Stocker in Naichen an der Kammel sind seit 1990 als Museum zu besichtigen. Die Besucher erleben, wie die Werkstatt etwa 1975 ausgesehen hat. Wasserkraft treibt die Maschinen in der Hammerschmiede Naichen an.

Eine Zeitreise in inzwischen schon ferne Lebenswelten bietet auch ein Gang durch die Schmiedewohnung. Im ersten Stock der Hammerschmiede kann diese Schmiedewohnung des letzten Besitzerehepaars in der originalgetreuen Wiederherstellung besichtigt werden.

Hammerschmiede und Stockerhof Naichen ist bei:
POI

Schmiedewerkstätten

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #101310 © Webmuseen