Beitrag v.
8.1.2024
(modifiziert)
Ulmenhof Polzen zu „Handwerksmuseum Ulmenhof Polzen (Museum)”, DE-04916 Polzen

Museum

Handwerksmuseum Ulmenhof Polzen

Hauptstraße 20
DE-04916 Polzen
Ganzjährig:
nach Vereinbarung

Das Handwerksmuseum mit derzeit 16 Werkstätten befindet sich auf dem Gelände der Wohnstätte Gut Ulmenhof in einem alten Stallgebäude. In dem kleinen Fachwerkshäuschen werden unterschiedlichste Handwerke aus dem 19. und 20. Jahrhundert wie Lebzelterei, Holzschuhmacherei, Seilerei, Schmiede, Friseur, Spielzeugmacher, Musikinstrumentenbau und Stellmacherei mit ihren nötigen Werkzeugen gezeigt. Besucher erfahren hier, was die Sabotage mit dem Holzschuhmacher zu tun hat, warum der Schmied kein Fitnessstudio brauchte und wie Schuhmacher Wasser zum Licht machen nutzte. Das eine oder andere Handwerk darf dabei ausprobiert werden. Die Schneiderei kann bei Bedarf in eine Märchenstube verwandelt werden, in der alte Märchen, Sagen und Geschichten vorgelesen und zum Leben erweckt werden.

POI

Museum, Bad Liebenwerda

Brikett­fabrik Louise

Dampf­betrie­bene Brikett­fabrik von 1882. Braun­kohlen­abbau und -vera­rbei­tung. Bergbau­folge­landschaft.

Schloss, Annaburg-Prettin

Schloss­museum Anna­burg

Bau­ge­schichte und Nut­zung des Ge­bäu­des als Jagd­schloss und spätere Zög­lings­anstalt. Kur­fürst Fried­rich III. „der Weise”, August I. von Sach­sen, Anna Au­guste. Flader­decke, Zinn­figuren.

Annaburg-Prettin

Amts­haus­museum Anna­burg

Orts­ge­schichte im Amts­haus von 1578. Decken­male­reien, der Pfarrer und Mathe­mati­ker Michael Stifel.

Garten, Rückersdorf (Niederlausitz)

Kräuter­garten Oppel­hain

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2102125 © Webmuseen Verlag