Version
28.9.2012
Kutschstall von aussen zu „Haus der Brandenburgisch-Preuß. Geschichte (Museum)”, DE-14467 Potsdam
Kutschstall Am Neuen Markt, Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG)
Foto: Hagen Immel Potsdam 2002

Museum

Haus der Brandenburgisch-Preuß. Geschichte

Am Neuen Markt
DE-14467 Potsdam
0331-62085-50
info@hbpg.de
Ganzjährig:
Di-Mi, Fr-So+Ft 11-18 Uhr
Do 11-20 Uhr

Das Haus versteht sich als lebendiges Forum für die Beschäftigung mit der Geschichte Brandenburg-Preußens, und lädt ein in eine ständige Brandenburg-Preußen-Ausstellung, in wechselnde Sonderausstellungen, zu Veranstaltungen, Führungen und Exkursionen.

Sein Domizil, der Kutschstall des ehemaligen Potsdamer Stadtschlosses, steht am Neuen Markt: dem schönsten Platz der Stadt inmitten des historischen Zentrums.

Seit Frühjahr 2022 lädt das HBPG mit drei neuen Bereichen zu einem offenen und lebendigen Austausch mit und der aktiven Partizipation an Kultur und Geschichte ein: der neuen Brandenburg.Ausstellung als Überblickspräsentation der brandenburgischen Landesgeschichte und ihrer Gegenwart, der Brandenburg.Werkstatt als Raum für Sonderprojekte und Workshops sowie dem Brandenburg.Studio als partizipativen Bereich.

Brandenburg.Ausstellung

Die Ausstellung setzt ihre Themenschwerpunkte da, wo Geschichte und Gegenwart aufeinandertreffen. Sie beginnt mit historischen Fotografien von Wolkenformationen, die 1896 als Beitrag zum „Internationalen Wolkenatlas” aufgenommen wurden. Denn Potsdam war schon im 19. Jahrhundert ein Standort der Klimaforschung. Sie zeigt, wie Klischees entstehen und wie Geschichte geschrieben wird. Und sie hält mit Entdeckungen dagegen: wer weiß, dass Oderkrebse zu Fontanes Zeiten ein Arme-Leute-Essen waren oder dass Reißzwecke und Pappteller hier erfunden wurden?

Doch nicht Ereignisse stehen im Mittelpunkt, sondern Menschen mit ihren Erfahrungen, sozialen Rollen und kulturellen Identitäten.

POI

Bis 18.8.2024, Potsdam

Amedeo Modi­gliani

Museum, Potsdam

Film­museum

Ehem. Reit­pferde­stall der Preu­ßen­könige, 1685 als Oran­gerie gebaut. Babels­berger Film­ge­schichte.

Bis 18.8.2024, Potsdam

Neue Wege neue Gärten

Der Pots­damer Garten­künstler Karl Foerster zählt zu den bedeu­tenden Garten­persön­lich­keiten unseres Landes, und seine Ideen der Garten­gestaltung prägen bis heute die Gartenkultur.

Museum, Potsdam

Museum Barbe­rini

Nach­schöp­fung eines der be­ein­druckend­sten bürger­lichen Pracht­bauten Pots­dams. Alte Mei­ster bis zeit­ge­nössi­sche Kunst, mit Schwer­punkt Im­pres­sio­nis­mus. Werke der Samm­lung des Stif­ters und Mäzens Hasso Plattner. Wech­selnde Aus­stel­lun­gen.

Museum, Potsdam

Potsdam-Museum

Museum, Potsdam

Natur­kunde­museum Pots­dam

Tier- und Pflan­zen­welt des Lan­des Bran­den­burg. Dauer­aus­stel­lun­gen „Tiere im Garten” und „Tier­welt Bran­den­burgs - Arten­viel­falt einst und heute”.

Erlebnisort, Potsdam

NANO

Wissen­schaft­liche Mitmach-Welt. Spannende Ent­deckungs­reise durch die Welt der Wissen­schaft. Alle Exponate in der Aus­stellung dürfen ange­fasst, erkundet, aus­probiert und erforscht werden. Für Fragen jeder Art stehen Tutoren bereit.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#10760 © Webmuseen Verlag