Version
29.4.2024
(modifiziert)
 zu „Heimatmuseum Eltmann (Museum)”, DE-97483 Eltmann
Drechslerei mit Werkzeugen
Foto: Willi Lediger

Museum

Heimatmuseum Eltmann

Mai bis Sept:
nach Vereinbarung

Ehemaliges Geschäfts- und Wohnhaus aus dem 18. Jahrhundert. Typische Lebensgrundlage der Bevölkerung dieser Region vom 18. bis Mitte des 20. Jh. am Beispiel des Weinbaus, der Flößerei und des Holzhandwerks sowie der Sandsteinbearbeitung und der Landwirtschaft. Maschinen und andere Objekte der heimischen Kugellagerindustrie, Küche eines gutbürgerlichen Haushalts, Schuhmacherwerkstatt, Schulzimmer und ein gemischter Textilwarenladen, in dem nicht nur Bekleidung, sondern u.a. auch Bodenbeläge und sogar Schuhwerk zum Sortiment gehörten. Kappenmacherwerkstatt.

POI

Museum, Zeil am Main

Doku­men­ta­tions­zentrum Zeiler Hexen­turm

Ehe­ma­lige Fron­veste (Ge­fäng­nis). Ins­ze­nie­rung und Doku­men­tation zur früh­neu­zeit­lichen Hexen­ver­fol­gung und -ver­bren­nung. Über 400 soge­nannte „Hexen” wurden da­mals ver­brannt.

Bis 30.6.2024, Bamberg

Glanzlichter 2024

Bis 24.10.2024, Bamberg

Bilder­spazier­gang

Heraus­ragende Gemälde vom Mittel­alter bis ins 20. Jahr­hundert zeugen von der kundigen Sammel­leiden­schaft Bam­berger Bürger, vor allem im 19. Jahr­hundert.

Ab 14.7.2024, Schweinfurt

Tod und Teufel

Erst­mals be­leuch­tet eine Schau das Erbe und die Fort­führung unter­schied­licher künstle­rischer Strate­gien des Horrors in Mode, Musik, Film, sowie in der zeit­ge­nössi­schen Kunst.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2554 © Webmuseen Verlag