Version
3.9.2012
 zu „Heimatmuseum Günzburg (Museum)”, DE-89312 Günzburg

Museum

Heimatmuseum Günzburg

Rathausgasse 2
DE-89312 Günzburg

Die Bestände des im Jahr 1904 vom Historischen Verein gegründeten Heimatmuseums im Südflügel des Schlosses fielen im April 1945 dem Krieg zum Opfer. Mit den Überresten wagte man 1958 im ehemaligen Piaristenkolleg von 1757 einen Neuanfang.

Das Museum verfügt heute über 17 Ausstellungsräume mit einer Gesamtfläche von 690 qm und ist in zeitgemäßer Weise aufgestellt. Vorgeschichtliche und provinzialrömische Abteilungen, mineralogisch-paläontologische Sammlung, Dokumente der Stadtgeschichte, sakrale Kunst, Mobiliar, Spielzeug, vorderösterreichische und volkskundliche Objekte.

POI

Museum, Leipheim

Ch­ri­stophs Fri­seur-Mu­seum

Museum, Günzburg

Besenwelten

Jede erdenkliche Art von Besen aus den skurrilsten Materialien, Farben, Formen, Flechtarten, Nutzungen und Herkunftsländern. Sammlung von Blechspielzeugen.

Bis 6.10.2024, Ulm

honey & bunny

Das Künstler­duo honey & bunny bringt Super­markt­regale und Hoch­beete in die Aus­stellungs­räume, um sie mit neuen Inhalten zu füllen.

Museum, Ichenhausen

Baye­risches Schul­museum

Ge­schich­te des Ler­nens von den An­fän­gen mensch­licher Er­zie­hung bis zur Gegen­wart. Mitmachstationen wie eine mittelalterlichen Schreibstube oder die Grundrechenarten nach Adam Riese. Auf besonderen Wunsch „historische Unterrichtsstunde”. Jüdisches Schulwesen in Bayern.

Museum, Ulm

Museum Brot und Kunst

Ein­zig­arti­ges Themen­museum zur Ge­schichte des Brotes als einer un­ent­behr­lichen Grund­lage mensch­licher Exi­stenz, Kultur und Zivili­sation. Zahl­reiche Objekte zur Technik­geschichte der Brot­her­stellung, größte Samm­lung zur Kultur­ge­schichte des Brotes welt­weit

Museum, Giengen/Brenz

Marga­rete Steiff Museum

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2627 © Webmuseen Verlag