Version
10.6.2024
(modifiziert)
 zu „Heimatmuseum Klosterlangheim (Museum)”, DE-96215 Lichtenfels

Museum

Heimatmuseum Klosterlangheim

Abt-Mösinger-Straße 4
DE-96215 Lichtenfels
April bis Okt:
Mi-So 14-17 Uhr

Das Museum befindet sich in den Räumen des ehemaligen Schulhauses, dem einzig erhaltenen Teil der zwischen 1691 und 1700 errichteten Alten Abtei des Klosters. Kernstück der Sammlung ist ein etwa 12 Quadratmeter großes Modell der ehemaligen Klosteranlage im Zustand vor den Zerstörungen des 19. Jahrhunderts.

Bilder der Äbte, Gebrauchsgegenstände der Klosterzeit und viele weitere Museumsobjekte wie etwa die Grabplatte der Barbara von Schaumberg lassen die Geschichte des Klosters lebendig werden und spüren der großen Bedeutung nach, die das Kloster einst für die Region am Obermain hatte.

POI

Museum, Michelau in Ofr.

Deut­sches Korb­museum

Deutsch­lands ein­zi­ges Spezial­museum für Flecht­hand­werk. Flech­te­rei welt­weit mit Schwer­punkt Korb­flech­te­rei in Deutsch­land. Ge­schich­te der Korb­indu­strie.

Museum, Lichtenfels

Stadt­museum Lichten­fels

Ehe­ma­lige Direk­toren­villa. Lich­ten­fels als Eisen­bahn­knoten­punkt. Korb­handel und histo­ri­sche Korb­waren. Größte be­kannte Samm­lung von Schneyer Por­zel­lan.

Museum, Bad Staffelstein

Museum Kloster Banz

Tra­di­tion­srei­ches Museum im Con­su­len­ten­bau des ehe­ma­li­gen Be­ne­dik­tiner­klo­sters Banz: Ban­zer Ge­schich­te, histo­ri­sche Petre­fak­ten­samm­lung, Orien­ta­li­sche Ab­tei­lung.

Bis 6.10.2024, Coburg

Zur Fröligkeit componirt

Mit seinen Trink- und Gesellig­keits­liedern, den Liebes­liedern oder seinen „Reuter­liedlein” prägte Melchior Franck die deutsch­sprachige Liedkultur maß­geblich.

Bis 3.11.2024, Coburg

Gold & Damas­zener­stahl

Der legen­däre Damas­zener­stahl der Klingen mit seiner charakte­ri­sti­schen Maserung war schon für sich genommen eine Kostbarkeit.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2729 © Webmuseen Verlag