Beitrag v.
14.5.2016
Außenansicht zu „Heimatstube Aldekerk (Museum)”, DE-47647 Kerken
Glasfenster zu „Heimatstube Aldekerk (Museum)”, DE-47647 Kerken
Aushängeschild zu „Heimatstube Aldekerk (Museum)”, DE-47647 Kerken
 zu „Heimatstube Aldekerk (Museum)”, DE-47647 Kerken
Rückseitige Fenster zu „Heimatstube Aldekerk (Museum)”, DE-47647 Kerken

Museum

Heimatstube Aldekerk

Ganzjährig:
nach Vereinbarung

Das Haus ist wahrscheinlich in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts als ein zwei-geschossiger Fachwerkbau erbaut worden und hat in den mehr als 300 Jahren danach mehrfache Veränderungen erfahren, so wurde z. B. das Erdgeschoss im 19. Jahrhundert massiv mit Backsteinen verblendet.

Der Heimat- und Verkehrsverein hat die vorderen Räume des Hauses gemietet und nutzt diese auch als Museum für Brauchtum und Handwerk. Die große Stube im Erdgeschoss gibt einen würdigen Rahmen für standesamtliche Trauungen, kulturelle Veranstaltungen, Ausstellungen, Konzerte, Vorträge und Besprechungen.

POI

Ab 16.5.2024, Wachtendonk

Glanzlichter 2023

Museum, Grefrath

Nieder­rheini­sches Frei­licht­museum

Histo­ri­sche Wohn-, Arbeits- und Hand­werks­kultur des Nieder­rheins. Drei typi­sche, original­getreu wieder­auf­ge­baute Hof­anlagen mit Wohn­häusern, Scheunen und Neben­gebäuden, Obst­wiesen, Gemüse- und Blumen­gärten und Back­haus.

Park, Wachtendonk

Natur­park­zentrum Wachten­donk

Haus Püllen, eines der älte­sten Bau­denk­mäler Wach­ten­donks aus dem Jahre 1634. Ent­wick­lung der Natur, Kultur und Land­schaft des Natur­parks von der vor­letz­ten Eiszeit bis heute.

Bis 21.4.2024, Düsseldorf

Palast­blühen

Zehn renom­mierte Floristen folgten dem Aufruf des Kunst­palastes, sich mit der Sammlung des Hauses aus­ein­ander­zu­setzen und florale Inter­preta­tionen passend zu den Räumen oder zu ein­zelnen Werken zu schaffen.

Bis 20.5.2024, Düsseldorf

Size Matters

Von allen Medien vermag die Foto­grafie am einfach­sten ihren Umfang zu ändern, kann leicht­füßig zum Großbild an­wachsen aber auch zum Thumb­nail schrumpfen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#995135 © Webmuseen Verlag