Museum

Historischer Fachwerkstadel

Gunzenhausen: Markanter Bau mit Satteldach und Fachwerk. heimatkundliche Sammlung, Erzgebirgsschau aus der Patenstadt Weipert mit handgeschnitzten und elektrisch angetriebenen beweglichen Krippen- und Märcheninszenierungen.

In dem markanten, 1753 für einen ein Korporal des markgräflichen Leibregiments errichteten Bau mit Satteldach und Fachwerk sind heute die heimatkundliche Sammlung und die typische Erzgebirgsschau aus Weipert, der Patenstadt Gunzenhausens, untergebracht. Besonders beeindrucken hier die handgeschnitzten und elektrisch angetriebenen beweglichen Krippen- und Märcheninszenierungen.

POI

Museen für Kunsthandwerk/Gewerbe

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1044843 © Webmuseen