Version
25.11.2013
 zu „Hohenzollerisches Landesmuseum (Museum)”, DE-72379 Hechingen
Römische Kette zu „Hohenzollerisches Landesmuseum (Museum)”, DE-72379 Hechingen
Schützenraum zu „Hohenzollerisches Landesmuseum (Museum)”, DE-72379 Hechingen
Hohenzollerisches Landesmuseum zu „Hohenzollerisches Landesmuseum (Museum)”, DE-72379 Hechingen

Museum

Hohenzollerisches Landesmuseum

(Städtisches Museum Hechingen)

Schloßplatz 5
DE-72379 Hechingen
07471-940-187,188
hzl-museum@hechingen.de
Ganzjährig:
Mi-So+Ft 14-17 Uhr

Die reichen Bestände des Museums gehen zurück auf die Sammeltätigkeit des hohenzollerischen Landeskonservators Wilhelm Friedrich Laur ab dem Jahr 1896 sowie dem hohenzollerischen Archivar Karl-Theodor Zingeler, der hauptsächlich beim Bau der Hohenzollerischen Landesbahn zahlreiche vorgeschichtliche Funde entdeckte.

Die Sammlung umfasst Stücke von der Altsteinzeit bis zum heutigen Tag. So befindet sich das bekannte, außerordentlich reiche bronzezeitliche Doppelgrab aus der Zeit um 1000 v. Chr., welches 1927 in Gammertingen entdeckt wurde, in der Ausstellung.

Die kirchliche Kunst ist durch zahlreiche Skulpturen und Gemälde vertreten. Zu nennen wären hier der so genannte Laizer Apostel (um 1330) oder die berühmten Kreuzwegstationen des Bildhauers Joachim Taubenschmidt (Ende 16. Jhd.).

Daneben gibt es Gegenstände des Alltags wie Portraits der hohenzollerischen Grafen sowie Möbel oder Geschirr.

POI

Museum, Hechingen

Al­te Sy­na­go­ge He­chin­gen

Museum, Hechingen

Old­timer­mu­seum Zollern­alb Kalen­der­muse­um

Mobile Fahr­zeug­ent­wick­lung ab 1886. Ge­schich­te von Autos, Motor­rädern und Trak­toren. Mu­seums­werk­statt. Ka­len­der aus allen Zeit­epo­chen.

Museum, Hechingen

Römi­sche Villa Hechingen-Stein

Hervor­ragend erhal­tene römi­sche Guts­anlage. Porti­kus­villa mit Eck­risa­liten, großer Innen­hof, durch Herd­stellen aus­ge­wie­sene Küchen und Räume mit auf­wen­diger römi­scher Unter­boden­hei­zung, offe­ner Säulen­gang.

Burg, Bisingen

Burg Ho­hen­zol­lern

Teile der Kunstsammlung des preußischen Königshauses, darunter bedeutende Gemälde, kostbares Silber und Porzellan sowie die preußische Königskrone.

Museum, Hechingen

Hei­mat­mu­seum Stet­ten

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#6942 © Webmuseen Verlag