Ausstellung 01.06. bis 31.07.22

Hus-Museum

Stationen der Hus-Reise nach Konstanz

Konstanz, Hus-Museum: Der Weg lädt Pilger dazu ein, einige Tage zu Fuß in der Natur zu verbringen: in der heutigen hektischen Zeit eine ideale Gelegenheit, zu meditieren und zur Ruhe zu kommen. Bis 31.7.22

Seit Jahren gibt es Bestrebungen, den Weg von Jan Hus von Böhmen nach Konstanz als Pilgerweg zu etablieren, um dem tschechischen Gelehrten Jan Hus auf diese besondere Weise zu gedenken.

Der Weg des Jan Hus

Der Weg lädt Pilger dazu ein, einige Tage zu Fuß in der Natur zu verbringen: in der heutigen hektischen Zeit eine ideale Gelegenheit, zu meditieren und zur Ruhe zu kommen. Die Route bietet abwechslungsreiche Begegnungen mit Orten, die ihren malerischen Charakter, ihre reine Natur und friedliche Atmosphäre bewahrt haben. Startpunkt ist die Bethlehemskapelle in Prag. Im weiteren Verlauf führt sie durch Tschechien bis hin zur deutschen Grenze und folgt dann über Nürnberg dem Verlauf einer wichtigen mittelalterlichen Handelsstraße, der sogenannten Goldenen Straße. Der Pilgerweg endet beim Hus-Haus in Konstanz.

Wanderausstellung

Zahlreiche Pilger haben die Route in den letzten Jahren bereits erwandert. Dabei sind interessante Aktivitäten entstanden, die die Verbindungen der Orte entlang der Route gestärkt haben. Dazu zählt auch die deutsch-tschechische Wanderausstellung, die die märchenhaften Orte entlang der Route vorstellt. Sie bietet all jenen, die sich nicht selbst zu Fuß auf den Weg machen können, die Möglichkeit, dennoch die geheimnisvollen Ecken der deutschen und tschechischen Landschaft zu entdecken

Hus-Museum ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051511 © Webmuseen