Ausstellung 02.07. bis 22.08.21

Zentrum Paul Klee

In memoriam Aljoscha Ségard

Bern, Zentrum Paul Klee: Neben seinem ausserordentlichen Engagement für die Vermittlung des Schaffens seines Großvaters entwickelte Alexander Klee unter dem Namen Aljoscha Ségard ein vielseitiges Œuvre. Bis 22.8.21

Das ZPK widmet dem kürzlich verstorbenen Alexander Klee eine Gedenkausstellung. Neben seinem ausserordentlichen Engagement für die Vermittlung des Schaffens von Paul Klee entwickelte er unter dem Namen Aljoscha Ségard ein vielseitiges Œuvre. Mit seinem Grossvater verbanden ihn, in sehr eigenständiger ästhetischer Ausprägung: das Hintersinnige, das Witzig-Poetische und die Freude am Zusammenspiel von Bild und Wort.

Die Ausstellung legt einen Fokus auf die letzten Arbeiten, deren Kern die Haiku-artige Erzählung ist. Neben den kalligrafisch anmutenden, grossformatigen Kohlezeichnungen sind dies poetische Ding-Assemblagen, in denen der Künstler kleine Dinge zusammenkommen liess, die ihm im Alltag auf- und zugefallen waren.

Zentrum Paul Klee ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049741 © Webmuseen