Ausstellung 27.11.20 bis 25.02.21

Schwules Museum*

Intimacy

New Queer Art From Berlin And Beyond

Berlin, Schwules Museum*: Intimität gehört zu den zentralen Anliegen queerer Kunst. Die Ausstellung zeigt zu diesen Themen ca. 30 Positionen der queeren Gegenwartskunst: von Fotografien über Malerei und Skulpturen zu Videoinstallationen und Filmen. Bis 25.2.21

Spätestens seit die Fotografin Nan Goldin in den 1980er Jahren begann, mit schonungsloser Nähe ihr eigenes Leben zu dokumentieren, gehört Intimität zu den zentralen Anliegen queerer Kunst. Mit ihr zeigt sich das Verhältnis von Öffentlichem und Privatem auf besondere Weise.

Ist das Öffentlichmachen intimer Handlungen für queere Minderheiten zwar riskant, haben sich hier auch stets neue Formen und Versionen von Intimität herausgebildet, vor allem auch in Berlin – von der Extase auf der Tanzfläche über das Abenteuer im Darkroom bis zur Hingabe in einer polyamourösen Beziehung.

Gerahmt werden diese Lebensformen von medialen und pharmakologischen Entwicklungen. Die Digitalisierung hat hier Spuren hinterlassen wie die Medizingeschichte von HIV/AIDS bis zu Covid 19.

Die Ausstellung zeigt zu diesen Themen ca. 30 Positionen der queeren Gegenwartskunst: von Fotografien über Malerei und Skulpturen zu Videoinstallationen und Filmen.

Schwules Museum* ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048784 © Webmuseen