Version
20.2.2024
(modifiziert)
 zu „Jakob Grünenwald Gedächtnisstätte (Museum)”, DE-73061 Ebersbach an der Fils

Museum

Jakob Grünenwald Gedächtnisstätte

(2020 umgezogen ins Stadtmuseum)

Ortsstraße 49
DE-73061 Ebersbach an der Fils
Dauerhaft:
geschlossen

Leben und Schaffen Jakob Grünenwalds (1821-1896). Jakob Grünenwald ist bekannt geworden mit seinen Bildern aus dem Bauerngenre, auf das er sich fast ausschließlich beschränkte. Die meisten seiner Bilder haben die Landschaft als Hintergrund, und im Vordergrund eine ländliche Szene. Oft sind Familien abgebildet, mit Kindern, die Unschuld und Unbeschwertheit symbolisieren. Grünenwalds Bilder sind fast durchweg heiter; er vermeidet z. B. das Thema Arbeit und jegliche sozialkritische Tendenz. Viele seiner Motive verwendet er immer wieder, wie z. B. den „Springenden Spitz“. Der Hund ist oft in Verbindung mit Liebespaaren zu sehen, da er die Treue symbolisiert.

POI

Museum, Uhingen

Foto-Museum

Foto­histo­rische Samm­lung Gertraud und Wilhelm Pabst. Ent­wick­lung der foto­gra­fi­schen Tech­nik mit Kame­ras und Zube­hör, Atelier­ein­rich­tung aus der Zeit um 1900, Dunkel­kammer und Retu­schier­platz.

Museum, Ebersbach an der Fils

Stadt­museum Alte Post

Stadt­ge­schichte, Verkehr, Industrie, Persön­lich­keiten wie Bauern­maler Jakob Grünen­wald, „Sonnen­wirtle” Friedrich Schwahn, Pfarrer Hermann Diem und Schrift­steller Fritz Ale­xander Kauff­mann. Wechsel­aus­stellun­gen, kultu­relle Ver­an­stal­tungen.

Schloss, Uhingen

Museum Schloss Fil­seck

Doku­men­ta­tion zur Schloss­ge­schich­te: Ge­schich­te von Schloss Fils­eck, Bilder des auf Schloss Fils­eck ge­bo­re­nen Kunst­malers Pro­fes­sor Eugen Wolff-Filseck (1873-1937).

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#6549 © Webmuseen Verlag