Ausstellung 17.07. bis 03.10.21

Städtische Galerie im Lenbachhaus

Jeppe Hein

Space in Action / Action in Space

München, Städtische Galerie im Lenbachhaus: Der 2002 entstandene interaktive Wasserpavillon wird erneut auf dem Museumsvorplatz installiert. Bis 3.10.21

Eine Wand aus hochschießendem Wasser versperrt die Propyläen. Erst wenn man sich ganz nah herantraut, fällt sie plötzlich in sich zusammen und gibt den Weg frei, hinein in den Brunnen oder aus dem Brunnen heraus. Kurz danach schließt sich der Raum wieder, durch Wasservorhänge ist er nun von Platz und Straße abgeschirmt.

Wie viele Arbeiten des dänischen Künstlers lädt auch diese das Publikum ein: näher zu treten, die Scheu vor der Kunst zu verlieren, sich zu beteiligen, aktiv zu werden. Ohne aufdringlich zu sein, schafft Hein einen Ort für Gemeinsamkeit und appelliert an die Spiellaune der Passanten, den Brunnen als intimen Ort der Entspannung oder aber als Treffpunkt, Spielfeld und Ort des Vergnügens zu nutzen.

Technisch ausgeklügelt und von formaler Strenge erwecken Heins Skulpturen das abstrakte Erbe des Minimalismus zum Leben. Für ihn steht das Objekt jedoch nicht nur für sich selbst, es geht ihm vielmehr um die Erlebbarkeit des Kunstwerks. Seine Kunst fordert gerade zu die Nähe und die Aktivität des Publikums und erst im Dialog mit der Öffentlichkeit vervollständigen sich seine Installationen.

Der 2002 entstandene interaktive Wasserpavillon wird nun 2021 erneut auf dem Museumsvorplatz installiert.

Städtische Galerie im Lenbachhaus ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049408 © Webmuseen