Ausstellung 21.11.21 bis 09.01.22

Liechtensteinisches Landesmuseum

Jesuskind Windelkind Fatschenkind

Volksfrömmigkeit zu Weihnachten

Vaduz, Liechtensteinisches Landesmuseum: Die Weihnachtsausstellung rückt das Christkind und seine Bekleidung ins Zentrum. Eine Besonderheit sind die „Fatschenkinder”, die das Jesuskind als typisches Wickelkind von Kopf bis Fuss eng in Wickelbänder eingewickelt zeigen. Bis 9.1.22

„Und dies sei euch das Zeichen: ihr werdet ein neugeborenes Kind finden, das in Windeln gewickelt ist und in einer Futterkrippe liegt.” (Lukas 2, 12)

Ausgehend von der Weihnachtsgeschichte im Lukas-Evangelium rückt die Weihnachtsausstellung das Christkind und seine Bekleidung ins Zentrum. Zu sehen sind rund fünfzig Wachs- und Klosterarbeiten aus der Sammlung des Liechtensteinischen LandesMuseums. Mehrheitlich von Klosterfrauen im 18. bis frühen 20. Jahrhundert aus einfachen Materialien geschaffen, sind sie wunderschöne Beispiele für Werke der Volksfrömmigkeit.

Eine Besonderheit sind die „Fatschenkinder”, die das Jesuskind als typisches Wickelkind von Kopf bis Fuss eng in Wickelbänder eingewickelt zeigen.

Kinder, Eltern und Grosseltern erwartet ein spannendes Familien-Ausstellungsheft, das zum genauen Schauen und Betrachten einlädt.

Liechtensteinisches Landesmuseum ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050640 © Webmuseen