Ausstellung 29.09.22 bis 26.02.23

Liechtensteinisches Landesmuseum

Johannes Troyer

als Briefmarkengestalter

Vaduz, Liechtensteinisches Landesmuseum: Zwischen 1939 und seiner Auswanderung in die USA 1949 prägte der aus Österreich emigrierte Bildhauer, Grafiker und Maler maßgeblich die liechtensteinische Philatelie. Bis 26.2.23

Der Bildhauer, Grafiker und Maler Johannes Troyer (1902-1969) aus Österreich emigrierte zusammen mit seiner jüdischstämmigen Frau und seiner Mutter 1938 nach Liechtenstein. Zwischen 1939 und seiner Auswanderung in die USA 1949 prägte Troyer die liechtensteinische Philatelie maßgeblich, gestaltete er doch mehr als die Hälfte der in dieser Zeit insgesamt ausgegebenen 113 Brief­marken.

Die Sammlung des Liechtensteinischen LandesMuseums enthält die Originalentwürfe zu diesen Briefmarken sowie von Troyer geschaffene Skizzen und Vor­entwürfe.

Liechtensteinisches Landesmuseum ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051923 © Webmuseen