Ausstellung 20.03. bis 19.06.22

Kunstmuseum Bayreuth

Jürgen Brodwolf. Paraphrasen

Bayreuth, Kunstmuseum Bayreuth: Anlässlich des 90. Geburtstags von Jürgen Brodwolf präsentiert die Ausstellung eine Auswahl aus nahezu 40 verschiedenen Paraphrasenzyklen. Bis 19.6.22

Jürgen Brodwolf gehört zu den bedeutenden europäischen Vertretern einer neuen, inhaltlich geprägten Figuration nach 1945. Ein großer Teil seines reichen Werkes ist in Zyklen oder Serien angelegt, die ein Thema umkreisen und immer wieder neu von verschiedenen Aspekten aus untersuchen und bearbeiten.

Oft verbindet Brodwolf verschiedene Techniken und bildnerische Medien: Aus Farbe, Leinwand, Holz, Gaze, Blei und verschiedenen anderen Werkstoffen und aus Alltagsdingen bildet er neue Wirklichkeiten, die erzählerisch Menschenleben und -schicksale reflektieren.

Tubenfigur

Seine Protagonistin dabei ist die „Tubenfigur”, die er seit 1959 aus leeren Farbtuben formt und die seine Bilder in verschiedenen menschlichen Gestalten und Konstellationen und auch als Zeichnung oder Figurenschnitt „bewohnt”.

Anlässlich des 90. Geburtstags von Jürgen Brodwolf präsentiert die Ausstellung eine Auswahl aus nahezu 40 verschiedenen Paraphrasenzyklen.

Die Ausstellung zeigt erstmals den eindrucksvollen Werkzusammenhang, darunter auch die Zyklen „Zeitebenen”, „Nibelungenlied” und „Zyklus zu Richard Lindner”, die das Kunstmuseum Bayreuth als großzügige Schenkung des Künstlers bewahrt.

Kunstmuseum Bayreuth ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051265 © Webmuseen