Version
4.3.2023
(K)ein Puppenheim zu „(K)ein Puppenheim”, DE-80331 München

Ausstellung 22.04.23 bis 07.01.24

(K)ein Puppenheim

Alte Rollenspiele und neue Menschenbilder

Münchner Stadtmuseum

Sankt-Jakobs-Platz 1
DE-80331 München
Ab 8. Januar 2025:
im Auf-/Umbau

Puppen sind in vielen Bereichen unseres Lebens präsent und üben eine beträchtliche Anziehungskraft aus, sei es im Kinderzimmer, auf dem Jahrmarkt oder auf der Theaterbühne. Sie faszinieren nicht nur als figürliche Nachbildungen des Menschen, sondern auch als Verkörperung geheimer Wünsche, Ängste und Begierden. Zugleich sind sie als Spiegel der Gesellschaft und ihrer vielfältigen Rollenbilder in Geschichte und Gegenwart zu verstehen.

Diese Ambivalenz spiegeln auch die Werke bildender Künstler aus der Sammlung Goetz, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Puppe auseinandergesetzt haben. In dieser interdisziplinären Zusammenstellung treten sie in einen Dialog mit den Sammlungen Puppentheater / Schaustellerei und Fotografie des Münchner Stadtmuseums.

In einem abwechslungsreichen Parcours sind mehr als 500 Werke von circa 50 Künstlern und Kunsthandwerkern zu sehen, darunter Filme von Kara Walker und Nathalie Djurberg, Fotografien von Cindy Sherman und Laurie Simmons sowie Skulpturen von Andreas Slominski und Thomas Schütte.

Die Ausstellung hinterfragt kritisch die Dauerausstellung Puppentheater / Schaustellerei, die von 1984 bis 2022 im Münchner Stadtmuseum zu sehen war. Deren Architektur wird durchbrochen, sodass neue Blickwinkel und Freiheiten entstehen – ein Blick in die Geschichte und Zukunft des Münchner Stadtmuseums zugleich.

POI

Ausstellungsort

Münch­ner Stadt­museum

Geschichte der Stadt im Zusammenhang allgemeiner Kulturgeschichte, Alltagsgeschichte und populärer Künste in allen Facetten. Morisken-Saal mit den Moriskentänzern (1480) von Erasmus Grasser. Ansichten und Modelle von München aus 5 Jahrhunderten.

Im gleichen Haus

Samm­lung Puppen­theater / Schau­stelle­rei

Im gleichen Haus

Samm­lung Mo­de und Tex­ti­lien

Im gleichen Haus

Film­mu­seum

Ab­tei­lung des Münch­ner Stadt­muse­ums. Samm­lung deut­scher Stumm­film und neuer deut­scher Film. Restau­rie­rung deut­scher Stumm­filme. Treff­punkt für Kultur­schaf­fende und Kultur­inter­es­sierte, Cine­asten und Cino­phile. Mit eige­nem Kino.

Im gleichen Haus

Samm­lung Mu­sik

Dependance, München

Ü­bla­ckerh­äusl-Her­ber­gen­mu­seum

Tage­löh­ner-Häusl mit einst zwei Her­ber­gen. Her­bergs­wesen.

Museum, München

Jüdisches Museum München

Zeugnisse jüdischer Kultur und Tradition, Geschichte der Juden in München

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3101047 © Webmuseen Verlag