Ausstellung 14.07.21 bis 09.01.22

Deutsches Filmmuseum

Katastrophe

Was kommt nach dem Ende?

Frankfurt/Main, Deutsches Filmmuseum: Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen der Katastrophenfilm und seine anhaltende Anziehungskraft: wie stellen und stellten sich Filmschaffende und Wissenschaftler in unterschiedlichen Zeiten die ultimative Vernichtung vor? Bis 9.1.22

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen der Katastrophenfilm und seine anhaltende Anziehungskraft: wie stellen und stellten sich Filmschaffende einerseits und Wissenschaftler andererseits in unterschiedlichen Zeiten die ultimative Vernichtung vor? Welche Rettungsmöglichkeiten sehen sie? Wie wahrscheinlich sind die Filmhandlungen? Wie prägen die filmischen Inszenierungen unser aller Vorstellungen von einer Katastrophe?

Untersucht werden diese Fragen mittels einzelner Objekte in der Ausstellung sowie der wissenschaftlichen Expertise, die der Kooperationspartner Senckenberg Naturmuseum beisteuert.

Deutsches Filmmuseum ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050232 © Webmuseen