Version
29.6.2018
 zu „Kellerhaus Wiesenbronn (Museum)”, DE-97355 Wiesenbronn

Museum

Kellerhaus Wiesenbronn

Historische Gartenwirtschaft mit Kegelbahn

Am Kellerhaus 1
DE-97355 Wiesenbronn
09325-9792972
Mai bis Okt:
So 13-15 Uhr

Das denkmalgeschützte „Kellerhaus” mit Kegelbahn und die dazugehörigen Kelleranlagen zeigen das typische Bild einer ländlichen Gartenwirtschaft des 19. Jahrhunderts. Seinerzeit wurden überall an den Dorfrändern Felsenkeller für die Lagerung des Bieres gegraben.

Gebraut wurde das Bier in den Gasthausbrauereien im Ort selbst. Zur Gärung und Reifung erfolgte dann der Transport in Holzkufen zu den Kellern. Dort sorgte eine nahezu gleichmäßige Temperatur für optimale Gär- und Lagerbedingungen. Seit Ende des 19. Jahrhunderts erlaubten geräumige Eiskeller eine noch bessere Temperierung der Keller.

Die Keller wurden beschattet von Linden und Kastanien unter denen sich an den Sonntagen das Landvolk bei einem kellerfrischem Bier mit Kegeln und Kartenspielen vergnügten. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden die kleinen Brauereien unrentabel und aufgegeben. Das „Kellerleben” hielt sich jedoch teilweise noch bis nach dem Zweiten Weltkrieg.

POI

Museum, Wilhelmsdorf

Zirkel­museum

Reiß­zeug­her­stel­lung, Samm­lung von Zir­keln und Reiß­zeu­gen.

Museum, Emskirchen

Hei­mat­mu­seum

Altes Bauern­haus von 1632. Orts­ge­schichte, bäuer­liche Wohn­kultur, ört­li­ches Hand­werk, Zahn­arzt­praxis aus den 1950er Jahren, Schu­ste­rei und Zither­werk­statt.

Museum, Neustadt an der Aisch

Aischgrün­der Karpfen­museum

Ge­schich­te und Tradi­tion der Aisch­gründer Teich­wirt­schaft, ihre kultur­histo­ri­sche Be­deu­tung für die fränki­schen Königs­höfe, die mittel­alter­lichen Klöster, die ade­ligen Guts­herr­schaften und die bäuer­liche Land­wirt­schaft.

Bis 15.12.2024, Bad Windsheim

Heimat ist da wo man satt wird

Bis 15.9.2024, Bad Windsheim

Evan­ge­lische Migra­tions­ge­schich­te(n)

Schwer­punkt der Ausstellung sind die Gruppen von Glaubens­flücht­lingen, die im 17. Jahr­hundert in Franken eine neue Heimat gefunden haben.

Bis 8.9.2024, Nürnberg

Bienen­schwarm & Honig­glück

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2100466 © Webmuseen Verlag