Version
28.3.2014
 zu „Keltenpavillon (Museum)”, DE-61231 Bad Nauheim

Museum

Keltenpavillon

Zanderstraße 3
DE-61231 Bad Nauheim
April bis Okt:
tägl. 10-18 Uhr

Vor rund 160 Jahren kamen die ersten Reste der keltischen Salzgewinnungsanlagen in Bad Nauheim ans Tageslicht. In den Fundamentgruben von Neubauten in der Kernstadt und bei der Anlage des Kurparks wurden Ascheschichten, Feuerstellen, Steinpflaster und zahlreiche keltische Objekte aus Keramik und Metall entdeckt, die eindeutig mit der Salzgewinnung zu tun haben. In den 50er und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts folgten umfangreiche Grabungen, die außer keltischen Resten auch Salinenbefunde aus der Zeit des frühen Mittelalters zum Vorschein brachten.

Besucher können im archäologischen Pavillon unter fachlicher Anleitung auf keltische Weise selbst Salz sieden. Ein funktionierender Salzsiedeofen, Text- und Bildtafeln, Filme und ausgesuchte Repliken keltischer Geräte führen anschaulich die Arbeits- und Lebenswelt der Kelten vor.

POI

Bis 30.11.2024, Bad Nauheim

Die dunkle Seite der Rose

Museum, Bad Nauheim

Ro­sen­mu­seum Stein­furth

Geräte für den Rosen­anbau, Kunst­blumen, Por­zellan, Textilien, Gemälde und Grafik. Es gibt kaum einen Gegen­stand in unserem täg­lichen Leben, der sich nicht irgend­wann einmal mit einer Rose ge­schmückt sah.

Zoo, Friedberg/Hessen

Al­li­ga­tor-Ac­tion-Farm

Welt­weit einzig­artige At­trak­tion: Kro­ko­dile aus näch­ster Nähe sehen, „be­grei­fen“, füttern und sogar mit ihnen schwim­men. [Wegen des be­son­de­ren Cha­rak­ters der Ein­rich­tung ist eine tele­fo­ni­sche Vor­an­mel­dung un­er­läß­lich!]

Museum, Friedberg/Hessen

Wet­te­rau-Mu­seum

Archäologisch überlieferte Kulturen in der Wetterau. Geschichte der Stadt und der Region von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart. Entwicklung der ländlichen Arbeitswelt, Kolonialwarenladen.

Bis 8.12.2024, Neu-Anspach

1974. ABBA Fußball Energie­krise

Bis 8.12.2024, Neu-Anspach

Gesichter aus Hessen

Bis 28.12.2025, Neu-Anspach

Im Zauber des Lichts

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#997317 © Webmuseen Verlag