Museum

Krampus- und Antiquitätenmuseum

Stallhofen: Der weit über die Grenzen des politischen Bezirkes Voitsberg hinaus bekannte und gefürchtete finstere Geselle „Stallhofner Bartl”. Verschiedene Krampusmasken, Krampushöhle.

Der „Stallhofner Bartl” ist weit über die Grenzen des politischen Bezirkes Voitsberg hinaus bekannt und gefürchtet. Das Museum versucht ein wenig Licht um den finsteren Gesellen zu verbreiten, wobei die zentralen Schaustücke viele verschiedene Krampusmasken sind.

Und in der unmittelbar beim Museum gelegenen Krampushöhle kann man den Bartl dann bestaunen. Dort nämlich wartet er angekettet, bis er am 5. Dezember wieder losgelassen wird.

Brauchtumsmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1043334 © Webmuseen