Version
9.2.2023
Krautwurst & Weißwickel zu „Krautwurst & Weißwickel”, DE-80331 München

Ausstellung 09.02. bis 02.05.23

Krautwurst & Weißwickel

Karl Valentin und Kurt Schwitters

Valentin-Karlstadt-Musäum

Ganzjährig:
Mo-Di, Do-So 11.01-17.59 Uhr
So 10.01-17.59 Uhr

Am 9. Februar 1948 starb in Planegg der Komiker, Volkssänger, Autor und Filmproduzent Karl Valentin. Not und Verbitterung darüber, als Künstler nicht mehr verstanden zu werden, hatten seine letzten Lebensjahre geprägt. Dem Kunstmaler Hannes König und der Unterstützung von vielen Münchnern ist es zu verdanken, dass Karl Valentin posthum wieder ein zu Hause im geliebten München gefunden hat: 1959 wurde ihm im Isartor sein Musäum gewidmet, wo nun zum 75. Todestag die Ausstellung „Krautwurst & Weißwickel" eröffnet.

Auch Kurt Schwitters hat 2023 seinen 75. Todestag. Nicht am selben Tag wie Karl Valentin, aber doch sehr nahe beieinander: der große Dadaist aus Niedersachsen starb am 8. Januar 1948, fast auf den Tag genau einen Monat vorher. Dieses Ereignis war Anlass und Antrieb für die Projektgruppe, diese beiden großartigen Künstler, von denen man nicht weiß, ob Sie sich jemals persönlich begegneten, in einer Buchpublikation zu würdigen.

Ausgestattet mit dem jeweiligen Gesamtwerk der beiden Künstler, mit Bild- und weiterem Textmaterial, ließen die Studenten Valentin und Schwitters sich „treffen” und für eigene Texte inspirieren. In einem kreativen und durchwegs analogen Prozess, der dadaistische Züge annahm, entstanden eine Vielzahl von Collagen. Alleinstehend, oder auch in Kombination mit den Originaltexten von Valentin und Schwitters, entwickeln diese eine ganz eigene Dynamik. Es erschien ein Buch mit Montagen über und an den beiden Künstlern entlang im Münchner Allitera Verlag, es wurde zur Inspiration für die Ausstellung.

Zu sehen sind rund 40 der Collagen, ergänzt durch Seiten aus dem Buch, eine Art „Making of” dieses abenteuerlichen und wilden Projektes. Gemacht zum Gucken, Lesen, Wiedererinnern an zwei seelenverwandte Künstler: Karl Valentin und Kurt Schwitters.

POI

Ausstellungsort

Valen­tin-Karl­stadt-Mus­äum

Karl Valen­tin, Liesl Karl­stadt, Münch­ner Schau­spieler, Komi­ker und Hum­ori­sten. Volks­sänger.

Bis 25.6.2024, im Haus

Die vergessenen Rosinen

Erich Ohser war mit Erich Kästner eng be­freun­det und illu­strierte seine Geschichten. Als Zeit­ge­nosse von Karl Valentin hat er auch ihn ge­zeichnet.

Museum, München

Bier- und Oktober­fest­museum München

Eines der älte­sten Bürger­häuser Mün­chens aus dem 14. Jh. mit Decken­male­rei von 1340 und offener Feuer­stellen (schwarze Kuchl). Ursprung des Münch­ner Okto­ber­fests. Wissens­wertes über die Ge­schichte des Bieres.

Bis 19.1.2025, München

Betörend schön

Soge­nannte „meiren hua” gehören zum Bild­inventar der chine­sischen Malerei und werden gerne mit Ver­führung und der Lebens­welt von Kurti­sanen in Ver­bindung gebracht.

Bis 6.10.2024, München

Viktor&Rolf

Mit atem­berau­bender Virtuosität loten Viktor Horsting und Rolf Snoeren seit über 30 Jahren immer wieder die Grenzen zwischen Couture und Kunst aus. Viele Kreationen sind in dieser ersten großen Retro­spektive zum ersten Mal aus­gestellt.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3100937 © Webmuseen Verlag