Version
4.9.2013
 zu „KZ Gedenkstätte Mittelbau-Dora (Museum)”, DE-99734 Nordhausen
Querstollen, ehemalige Kammer 45, bis 1944 Häftlingsunterkunft
Foto: Claus Bach
 zu „KZ Gedenkstätte Mittelbau-Dora (Museum)”, DE-99734 Nordhausen
Krematoriumsvorplatz
Foto: Claus Bach. KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Museum

KZ Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Kohnsteinweg 20
DE-99734 Nordhausen
März bis Okt:
Di-So 10-18 Uhr
Nov bis Feb:
Di-So 10-16 Uhr

Mittelbau-Dora steht exemplarisch für die Geschichte der KZ-Zwangsarbeit und der Untertageverlagerung von Rüstungsfertigungen im Zweiten Weltkrieg. Mehr als 60 000 Menschen aus fast allen Ländern Europas, vor allem aus der Sowjetunion, Polen und Frankreich, mussten zwischen 1943 und 1945 im KZ Mittelbau-Dora Zwangsarbeit für die deutsche Rüstungsindustrie leisten. Jeder dritte von ihnen starb.

POI

Museum, Nordhausen

Nord­häu­ser Tradi­tions­bren­ne­rei

Denk­mal­ge­schütz­tes Jugend­stil-Ge­bäude­en­sem­ble. Moder­nes Erleb­nis­museum zur Korn-Brenn­kunst in Nord­hau­sen und dem Korn­an­bau in der Re­gion Gol­de­ne Aue.

Museum, Nordhausen

Kunst­haus Meyen­burg

Aus­stel­lung regio­nal und über­regio­nal be­kann­ter Künst­ler.

Museum, Nordhausen

Museum Floh­burg

Zwei­ge­schos­si­ger Fach­werk-Stän­der­bau mit vor­ra­gen­den Ober­stock. Stadt­ge­schich­te von ihren An­fän­gen bis zur Gegen­wart. Histo­rische Bohlen­stube, originaler Tiefkeller, Mine­ralien, archäo­logische Funde, Schriften, Urkunden, Münzen, Museums­garten.

Museum, Nordhausen

Tabak­speicher

Hand­werks­alter­tümer, Indu­strie­ge­schichte, Kau­tabak­her­stel­lung, Brannt­wein, Ma­schi­nen­bau. Stadt­archäo­logie.

Bergwerk, Ilfeld

Stein­kohlen-Besucher­berg­werk

Museum, Walkenried

Zi­ster­zien­serMu­seum Klo­ster Wal­ken­ried

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#4166 © Webmuseen Verlag