Version
24.6.2015
 zu „Lager Elsterhorst (Museum)”, DE-02979 Elsterheide

Museum

Lager Elsterhorst

Ausstellungs- und Dokumentationszentrum

St. Florian-Weg 1
DE-02979 Elsterheide

April bis Okt:
tägl. 10-18 Uhr
Nov bis März:
tägl. 11-17 Uhr

Das Ausstellungs- und Dokumentationszentrum thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte des Lagers Elsterhorst in der einzigen noch erhaltenen Lazarettbaracke.

Das Lager wurde 1938/39 zunächst als Kriegsgefangenenlager, ab 1940 auch als Offizierslager, danach unter sowjetischer Führung als Durchgangsstation und Sammelpunkt für gefangene Wehrmachtsangehörige genutzt. Ab August 1946 wurden im Lager Elsterhorst Vertriebene aus den ehemals deutschen Ostgebieten aufgenommen. Die Auflösung des Lagers erfolgte Ende März 1948.

POI

Haupthaus, Hoyerswerda

Stadt­museum Schloss Hoyers­werda

Re­nais­sance­schloß. Ur- und Früh­ge­schich­te, Stadt- und Regio­nal­ge­schich­te, sor­bi­sche Volks­kultur. Dreißig­jähriger Krieg (in Vor­be­rei­tung).

Zoo, Hoyerswerda

Zoo­logi­scher Garten Hoyers­werda

Im Zoo Hoyers­werda warten in den Abschnitten Europa. Asien, Afrika, Süd­amerika, Austra­lien und in der Tropen­halle viele Tiere darauf, von den Be­su­chern ent­deckt zu werden.

Museum, Elsterheide

Schrot­holz­scheune Bergen

240 Jahre alte Schrot­holz­scheune. Stän­dige Schau zum sor­bi­schen Brauch­tum, origi­nale Arbeits­geräte. Von ein­heimi­schen Volks­künst­lern ver­zierte Oster­eier.

Bis 26.1.2025, Kamenz

Deutschlands wilde Greife

Als geschickte Flug­akro­baten beherr­schen Greif­vögel den Luft­raum und ver­körpern zugleich Stärke, Schnellig­keit und Eleganz.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#998257 © Webmuseen Verlag