Ausstellung 02.08. bis 08.11.20

Museo Comunale d'arte moderna

Lebensmenschen

Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin

Ascona, Museo Comunale d'arte moderna: Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin zählen zu den wegweisenden Figuren der expressionistischen Avantgarden, waren fast dreißig Jahre in Leben und Werk eng miteinander verbunden, und sind doch noch nie in einer gemeinsamen Ausstellung gezeigt worden. Bis 8.11.20

Die beiden bedeutenden Künstlerpersönlichkeiten Alexej von Jawlensky (1864-1941) und Marianne von Werefkin (1860-1938) zählen zu den wegweisenden Figuren der expressionistischen Avantgarden, waren fast dreißig Jahre in Leben und Werk eng miteinander verbunden, und sind doch noch nie in einer gemeinsamen Ausstellung ge­zeigt worden.

In einer ungewöhnlichen Ausstellungsarchitektur fügen sich die einzelnen Stationen ihres künstlerischen Schaffens bis hin zu beider Spätwerk zu einem opu­lenten Panorama von über 190 Werken zusammen. Begleitet werden sie von einer überwältigenden Galerie von Jawlenskys „Köpfen” und späten „Gesichtern”, auf die Werefkins Theaterszenen, Arbeiterdarstellungen und Visionen seelischer Zustände antworten.

POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1047662 © Webmuseen