Museum

Literaturhaus Henndorf

Henndorf: Dauerausstellung zu Schriftstellern und Künstlern der Wallerseeregion.

Das 300 Jahre alte Geburtshaus von Johannes Freumbichler, dem Großvater des Schriftstellers Thomas Bernhard, zeigt im Inneren noch seine originale Grundstruktur. Verschiedene erhalten gebliebene Baudetails wie Türen, Fenster, Böden und auch Wandmalereien zeugen von der Qualität ländlicher Handwerkstradition.

Seit Ende der 1920er Jahre bis zum Anschluss im Jahr 1938 galt Henndorf als Zentrum der deutschsprachigen Literatur- und Theaterszene. Hier lebten und arbeiteten unter anderem Ödön von Horváth, die Brüder Richard und Carl Mayr sowie Carl Zuckmayer. Letzterer schuf ab 1926 in der so genannten Wiesmühl einen Ort der Begegnungen, durch seine Initiative entstand in Henndorf eine Hochburg literarischen Schaffens. Bereits im 19. Jahrhundert siedelte sich hier der oberösterreichische Dichter Franz Stelzhamer an.

POI

Literaturmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1042936 © Webmuseen