Version
27.11.2014
 zu „Löwenburg (Burg)”, DE-34131 Kassel
Die Westseite der Löwenburg
Foto: „Fornax”

Burg

Löwenburg

(seit Sommer 2022 wieder zugänglich)

Schloßpark 9
DE-34131 Kassel
0561-31680-245
info@museum-kassel.de
1. März bis 15. Nov:
Di-So 10-17 Uhr
Übrige Zeit:
Fr-So 10-16 Uhr

Die am Rande der steilen „Teufelsschlucht” gelegene, scheinbar mittelalterliche und verfallene Burg, wurde 1793 bis 1801 im Auftrag von Landgraf Wilhelm IX. von Hessen-Kassel (seit 1803 Kurfürst Wilhelm I.) errichtet. Im Inneren befindet sich ein komfortables Wohnschloss, das als Rückzugsort für den Landgrafen Wilhelm IX. und seine Mätresse Caroline von Schlotheim konzipiert war und als solcher auch genutzt wurde. Alle Wohn- und Schlafräume sind mit wertvollen Möbeln, Gemälden, Tapisserien und Leuchtern aufwendig ausgestattet. Es gibt eine Rüstkammer mit der legendäre Rüstung des „Schwarzen Ritters”, eine „gotische” Burgkapelle mit originalen mittelalterlichen Altarbildern und Glasfenster sowie das steinerne Grabmal Kurfürst Wilhelms I. sowie im Außenbereich den ehemaligen „Turnierplatz” und einen Burggarten.

POI

Haupthaus, Kassel

Hessen Kassel Heritage

Mannig­faltige und bedeu­tende Kunst­schätze aus land­gräf­licher und kur­fürst­licher Sammel­leiden­schaft.

Gebäude, Kassel

Wei­ßen­stein­flü­gel

Im Zwei­ten Welt­krieg un­be­schä­digt geblie­be­ner Schloß­flügel mit noch ur­sprüng­licher Raum­ein­teilung. Einige Stücke origi­na­len Mobi­liars der Zeit um 1790, er­gänzt durch quali­täts­volle Objekte aus anderen Kas­seler Schlös­sern.

Museum, Kassel

Antiken­samm­lung

Objekte vom 2. Jahrtausend v. Chr. bis zum 4. Jahrhundert n. Chr.: Götterstatuen, Grabreliefs, Porträtplastiken, Vasen, Schmuck, Münzen, Glas und andere Gebrauchsgegenstände der griechischen und römischen Antike, aus Ägypten (Bronzearbeiten u. a.), Troja

Museum, Kassel

Ge­mälde­galerie Alte Meister

Gemäldesammlung von europäischem Rang des kunstliebenden Landgrafs Wilhelm VIII. (1682-1760). Beachtenswerte Werke aus fürstlichem Besitz, dazu zahlreiche Erwerbungen des 19. und 20. Jahrhunderts. Albrecht Dürer ("Elsbeth Tucher"), Lucas Cranach, Albrecht

Museum, Kassel

Grap­hi­sche Samm­lung

Klebebände mit Graphiken Alter Meister aus ehemals landgräflichem Besitz, Handzeichnungen niederländischer Künstler des 17. Jahrhunderts, Arbeiten Kasseler Akademiekünstler des 18. und 19. Jahrhunderts, Architekturzeichnungen (18. bis 20. Jh.) sowie Arbei

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#10840 © Webmuseen Verlag