Burg, Eppstein

Stadt- und Burg­mu­seum Epp­stein

Museum, Hofheim/Taunus

Stadt­museum Hofheim am Taunus

Kunst, Stadt­ge­schichte, Archäo­logie, Leder­indu­strie

Museum, Kelkheim

Tech­ni­kum29

Museum, Bad Soden

Stadt­mu­seum Bad So­den

Ehe­ma­li­ges Bade­haus im alten Kur­park. Zeit der Reichs­frei­heit, Kirchen­ge­schichte. Salz­ge­win­nung, Kur­be­trieb und be­deu­tende Per­sön­lich­keiten, die hier­her zur Kur kamen.

Museum, Eschborn

Museum Esch­born

Museum, Hochheim

Wein­bau­museum

Wein­bau von der Anlage eines Wein­bergs bis zur Flaschen­ab­füllung. Böden, Arbeits­geräte, Arbeiten im Wein­keller. Hoch­heimer Sekt­her­stellung.

Museum, Kriftel

Hei­mat­muse­um

Teil einer „Hof­reite”, einem für die Region typi­schen land­wirt­schaft­lichen An­wesen mit Wohn­haus, Scheuer und Ställen. Statuen aus frühe­ren Boni­fatius­kapellen.

Museum, Eppstein

Heimat­muse­um Brem­thal

Museum, Kelkheim

Privates Palä­on­to­lo­gi­sches Museum

Museum, Kriftel

Schul­mu­seum im Main-Tau­nus-Kreis

Museum, Flörsheim

Hei­mat­mu­seum Flörs­hei­mer Kel­ler

Werke der aus Flörs­heim stam­men­den Maler­familie Schütz. Er­zeug­nisse der Flörs­heimer Fayence-Manu­faktur.

Museum, Hochheim

Hoch­hei­mer Kunst­samm­lung

Dauer­leih­gabe eines Samm­ler­ehe­paares. Etwa 100 Werke inter­natio­naler Künst­ler des 20. Jahr­hun­derts.

Museum, Hochheim

Ot­to Schwa­be Mu­seum

Nach dem Amts­gerichts­rat Otto Schwabe (1875-1943) be­nanntes Museum. Früh­laténe­zeit­licher kelti­scher Bronze­spiegel. Ge­schichte des Hoch­heimer Wein­baus. Alte Werk­zeuge der Küfer, Arbeits­geräte der Winzer. Ein­rich­tung eines Wein­kontors um 1900.

Museum, Kelkheim

Mu­seum Kelk­heim

Kelk­heimer Möbel­hand­werk. Arbeits- und Lebens­weisen in den ehe­ma­ligen sechs Dörfern. Her­stel­lung von Möbeln in Heim­arbeit. Schreiner­werk­statt aus der Zeit um 1925.

Bis 9.6.2024, Frankfurt/Main

Kollwitz

Sie ist die berühm­teste deutsche Künst­lerin des 20. Jahrhun­derts und doch eine Aus­nahme­erschei­nung: Käthe Kollwitz (1867-1945). Die um­fassende Aus­stellung stellt sie in ihrer Vielfalt, ihrer Spreng­kraft und ihrer Modernität vor.

Bis 1.12.2024, Frankfurt/Main

Muntean/Rosen­blum. Mirror of Thoughts

Präsen­tiert werden rund elf groß­for­ma­tige Gemälde und eine Video­arbeit des inter­natio­nalen Künstler­duos.

Bis 25.8.2024, Frankfurt/Main

Streit

Bis 14.7.2024, Frankfurt/Main

Im Garten der Zufriedenheit

Die Malerei aus dem Reich der Mitte hat, anders als z.B. das chine­sische Porzellan, erst spät und in weit gerin­gerem Umfang den Weg in west­liche Samm­lungen gefunden.

Bis 9.6.2024, Frankfurt/Main

Cosima von Bonin. Feelings

Cosima von Bonin schafft Trans­forma­tionen des Alltäg­lichen. Die Schirn präsentiert eine ein­malige Insze­nierung, für die die Künstlerin jüngste, noch nie in Deutsch­land gezeigte Arbeiten mit bekannten Werken kom­biniert.

Bis 11.8.2024, Frankfurt/Main

Wälder

im Fokus des Aus­stellungs­teils im Deut­schen Romantik-Museum steht das neue Ver­ständnis der Natur in der Romantik mit seinen Aus­wirkun­gen bis in die Gegen­wart.

Bis 30.12.2024, Frankfurt/Main

Werthers Welt

„Die Leiden des jungen Werthers” und „Götz von Berlichingen” waren sensationelle Publikumserfolge und machten Goethe im Alter von fünfundzwanzig Jahren schlagartig europaweit berühmt.

Bis 11.8.2024, Frankfurt/Main

Wälder

Bis 1.12.2024, Frankfurt/Main

Stadtinsekten

Bis 2.6.2024, Wiesbaden

Stephan Balken­hol trifft Alte Meister

Der inter­natio­nal renom­mierte Bildhauer Stephan Balken­hol öffnet uns ein Zeit­fenster der beson­deren Art.

Bis 30.6.2024, Wiesbaden

Max Pech­stein. Die Sonne in Schwarz­weiß

Um Emo­tionen über die Lein­wand auf die Be­trach­ten­den zu trans­por­tieren, ist die Farbe und deren gestischer Auftrag das bedeu­tendste Medium. Nach längerem Malen ergriff Pechstein die Sehnsucht nach der Farbigkeit des Schwarzen.

Bis 25.8.2024, Wiesbaden

Günter Fruh­trunk. Retro­spektive

Günter Fruh­trunks Farb­klänge und Rhythmus­strukturen fordern die Betrachter heraus, bieten dem Auge Flirren und Halt zugleich.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#971273 © Webmuseen Verlag