Version
5.3.2024
Malerei und Garten-Kunst zu „Malerei und Garten-Kunst”,
Eske Nannen zwischen Heiner Altmeppen (links) und Jan-Dieter Bruns, Inhaber der Baumschule Bruns
Foto: Baumschule Bruns/ Mohssen Assanimoghaddam

Exponat

Malerei und Garten-Kunst

Lkw-Werbung für die Kunsthalle Emden

Kunsthalle in Emden
DE-26721 Emden

Die Baumschule Bruns wirbt ab sofort mit einem beschrifteten Lkw für die Kunsthalle Emden. Wie schon bei einem beklebten Kühlzug im vorigen Jahr stand das Motiv auf Wunsch der Partner von vornherein fest: das Gemälde „Norddeutsche Landschaft” des Malers Heiner Altmeppen (*1951 in Leer/Ostfriesland, aufgewachsen in Papenburg) sollte es sein, ein Lieblingsbild vieler Museumsbesucher aus der Sammlung der Kunsthalle Emden. Das Fahrzeug transportiert Pflanzen des Unternehmens zu Kunden in ganz Europa.

Seit langem bestehen gute Verbindungen zwischen der Kunsthalle Emden und der Baumschule Bruns. Henri Nannen (1913-1996), Gründer der Kunsthalle, besuchte noch persönlich die Baumschule Bruns, um die Pflanzen für die Gestaltung der Außenanlagen der Kunsthalle Emden gemeinsam mit Wilhelm Bruns und später dessen Sohn Jan-Dieter Bruns auszusuchen.

Inzwischen wurden auch zwei exklusive Rhododendron-Züchtungen nach Henri und Eske Nannen benannt hat. Zudem war Maria Bruns viele Jahre im Vorstand der Kunsthalle Emden tätig, und so entstand aus der intensiven Zusammenarbeit die Idee, einmal gemeinsam die Beschriftung eines LKWs zu gestalten.

Dieses Fahrzeug der Speditionsfirma Borchers wurde nun offiziell vom Speditionsleiter der Firma Borchers, Christoph Mengel, an Maria und Jan-Dieter Bruns sowie an Eske Nannen übergeben. Inhaber Jan-Dieter Bruns gefallen die Parallelen zwischen bildender und Garten-Kunst: Unter dem Begriff „Living Art” vermarktet die Baumschule Bruns besonders malerisch gewachsene Solitärpflanzen für die Gestaltung von hochwertigen Gartenanlagen, die unter anderem in diesem Fahrzeug transportiert werden. Auch Heiner Altmeppen, Maler des Werkes aus dem Jahr 1980/81 war bei der Übergabe persönlich anwesend und zeigte sich vom Ergebnis begeistert.

Das Gemälde „Norddeutsche Landschaft” ist eines der herausragenden Werke im Bestand der Kunsthalle Emden und misst im Original 150 x 200 cm. Auch in der imposanten Größe auf dem Fahrzeug dürfte es viel Aufmerksamkeit auf den Straßen finden.

POI

Standort

Kunst­halle in Emden

Kunst­samm­lung des Ver­le­gers Henri Nannen. Deut­scher Ex­pres­sio­nis­mus, Neue Sach­lich­keit, zeit­ge­nös­si­sche Kunst. Samm­lung des Münch­ner Gale­risten Otto van de Loo (vor­wieg­end Infor­mel, COBRA, Spur, Ge­flecht).

Bis 10.11.2024, Emden

Die Schön­heit der Dinge

Als Arrange­ment von leblosen bzw. unbe­wegten Objekten wie Blumen, Kelchen, Früchten oder Büchern gibt die Gattung einen Wider­hall auf die Frage, was zur jeweiligen Zeit als bild­würdig betrachtet wurde.

Museum, Emden

Ost­friesi­sches Landes­museum

Stätte zur Begegnung mit der Geschichte der traditionsreichen Seehafenstadt.

Schiff, Emden

Seenot-Rettungs­kreuzer Georg Breusing

Der See­not-Ret­tungs­kreu­zer war von 1963 bis 1988 von Bor­kum aus im harten See­not­ein­satz. Es wurden 1.672 Men­schen aus See­not ge­ret­tet.

Museum, Emden

Dat Otto Huus

Klei­nes muse­ales Schmun­zel­kabi­nett über die Kar­rie­re des aus Emden stam­men­den deut­schen Komi­kers Otto Waal­kes.

Schiff, Emden

Museums­feuer­schiff Amrum­bank

Schiff­fahrts­museum, Schiffs­restau­rant mit standes­amt­lichem Trau­zimmer, Funk­station des DARC.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#9966616 © Webmuseen Verlag