Version
12.7.2024
(modifiziert)
Orgelmuseum Malchow zu „Mecklenburgisches Orgelmuseum (Museum)”, DE-17213 Inselstadt Malchow

Museum

Mecklenburgisches Orgelmuseum

Kloster 26
DE-17213 Inselstadt Malchow
April, Okt:
Di-So 10-16 Uhr
Mai bis Sept:
tägl. 10-17 Uhr
Nov bis März:
Mi-So 11-15 Uhr

Das Mecklenburgische Orgelmuseum befindet sich in der Klosterkirche Malchow und dem ehemaligen Pfarrhaus. Im Orgelmuseum erhalten Besucher Einblick in die Technik der Orgel. Zu den Besonderheiten gehören die begehbare Orgel und die fünf Meter lange tief klingende Orgelpfeife. In der Klosterkirche sind zehn Orgeln aufgestellt, vorrangig entstammen sie dem 19. Jahrhundert.

Die Ausstellung hat ihre Fortsetzung im Orgelhaus, dem historischen Pfarrhaus auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Dieser Ausstellungsteil beschreibt den Ursprung der Orgel, stellt 700 Jahre mecklenburgischen Orgelbau dar, zeigt Orgelbauerbiografien, viele Werkzeuge und Orgelteile. In diesem Gebäude befinden sich auch Büro, Bibliothek, Werkstatt und Depot. Eine orgelwissenschaftliche Bibliothek ist auf Nachfrage nutzbar.

Führungen mit Orgelspiel gibt es von Mai bis September Dienstags bis Samstag 11.30 Uhr, sowie nach Voranmeldung. Auch Schulklassen und Kindergartengruppen sind jeder Zeit willkommen. An der Modellorgel wird dem Gast der Aufbau und die Funktionsweise des Instrumentes anschaulich erklärt. Diese Orgel darf von Besuchern selbst gespielt werden.

Im Juli und August finden sonntags 11.30 Uhr Orgelmatineen statt. An Abwechslung sind sie kaum zu übertreffen, werden doch zahlreiche Orgeln der Klosterkirche in einem Konzert gespielt. Es eröffnen sich dabei ganz unterschiedliche Klangerlebnisse.

POI

Museum, Inselstadt Malchow

Kiek in un wunner di

All­tags­ge­schichte im häus­lichen, hand­werk­lichen und schuli­schen Be­reich. Alte Schul­klasse, Schu­ster­werk­statt, Drucke­rei, Zahn­arzt­praxis, Fahr­rad­aus­stellung.

Museum, Inselstadt Malchow

Kunst­museum Kloster Malchow

Ge­mälde, Zeich­nun­gen und Druck­gra­fiken der vier regio­nalen Maler Sieg­hard Dittner, Rudolf Gahl­beck, Peter Hesse und Fried­rich-Franz Pingel.

Museum, Inselstadt Malchow

DDR-Museum

DDR-All­tags­ge­schichte: Kino, Hoch­zeit, Schul­an­fang, Jugend­weihe, Urlaub, Arbeits­leben, dazu 40 Jahre Foto, Fern­seh- und Rund­funk­technik.

Museum, Alt Schwerin

AGRONEUM Alt Schwerin

Land­wirt­schaft­liche Maschi­nen und Geräte: Mäh­drescher, Melio­rations­raupe mit Graben­pflug, Kartoffel­dämpf­anlage, Motor­wagen mit Schleif­ring­läufer, Ver­dampfer­motor, Pferde­göpel­werk, Rüben­bahn, Säge­gatter, Dampf­traktor MAN, Wind­turbine, Dampf­pflug­loko­motive.

Museum, Waren

Mürit­zeum

Deutsch­lands größ­tes Aqua­rium für ein­hei­mi­sche Süß­wasser­fische. Natur­erlebnis­aus­stellung zum Wald und zur Vogel- und Wasser­welt, Museums­garten, Sonder­aus­stellung, Natur­histo­rische Landes­samm­lung für Meck­len­burg-Vor­pom­mern mit um­fang­reicher Biblio­thek.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#10388 © Webmuseen Verlag