Version
8.5.2024
Wolfgang Isensee zu „Meister des Augenblicks. Wolfgang Isensee”, DE-97877 Wertheim

Ausstellung 24.04. bis 25.08.24

Meister des Augenblicks. Wolfgang Isensee

GrafschaftsMuseum

Rathausgasse 10
DE-97877 Wertheim
Ganzjährig:
Di-Fr 10-12, 14.30-16.30 Uhr
Sa 14.30-16.30 Uhr
So+Ft 14-17 Uhr

Der passionierte Künstler und ehemalige Wertheimer Lehrer Wolfgang Isensee (†2022) hat zahlreiche Kunstwerke geschaffen, zu denen er – stets einen Notizblock in der Tasche – in seinem Umfeld und im Alltag inspiriert wurde. Geschaffen hat er traumhafte Aquarellbilder von Landschaften, Karikaturen, die seinen unverkennbaren Witz und Charme widerspiegeln, große Ölgemälde, die wie Wimmelbilder erscheinen, in denen es auf jedem Quadratzentimeter etwas zu entdecken gibt. Einzug in seine Werke fanden Anekdoten aus seinem Leben, Eindrücke aus seinem Alltag und die Menschen, die ihn begleiteten.

POI

Ausstellungsort

Graf­schafts­Museum

Geschichte der Region. Kultur­histo­rische Samm­lung, die sich auf die Stadt und die ehe­malige Graf­schaft Wertheim kon­zen­triert. Schwer­punkte: Bieder­meier, 19. Jahr­hundert, die Wert­heimer Burg, Otto Moder­sohn Kabinett, Münz­kabinett, Ver­trie­benen­abteilung.

Dependance, Wertheim

Schlöß­chen im Hof­garten

Ehe­malige Sommer­resi­denz der Wert­heimer Grafen, 2006 als Kunst­museum wieder eröffnet. Drei Samm­lun­gen sind in dem 1977 errich­teten Schlöss­chen unter­ge­bracht: Gemälde und Aqua­relle der Ber­liner Sezes­sion.

Museum, Wertheim

Glas­museum Wert­heim

Ein­zi­ges Glas­museum Baden-Würt­tem­bergs. Werk­stoff "Glas" vom Glas der Phara­onen über Prunk- und Ge­brauchs­gläser der Römer­zeit bis zum High-Tech-Pro­dukt des 20./21. Jahr­hun­derts. Wert­heimer Labor­glas­indu­strie, 30 Glas­spiel-Statio­nen, Glas­kugel­blasen mit dem Muse­ums­glas­bläser.

Museum, Kreuzwertheim

Prassek-Scheune

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3102446 © Webmuseen Verlag