Ausstellung 20.06. bis 04.10.20

Museum Zinkenbacher Malerkolonie

Meisterwerke

20 Jahre Zinkenbacher Malerkolonie St. Gilgen

St. Gilgen, Museum Zinkenbacher Malerkolonie: Die Ausstellung zum 20-jährigen Bestehen geht bis zu den Anfängen des Museums, der Schenkung von Lisel Salzer, zurück. Erstmals ist ein Großteil der Gemälde in frisch restauriertem Zustand zu sehen. Bis 4.10.20

Die Ausstellung zum 20-jährigen Bestehen der Ausstellungstätigkeit des Museums geht bis zu dessen Anfängen, der Schenkung von Lisel Salzer, zurück. Erstmals ist ein Großteil der dem Museum überlassenen Gemälde in frisch restauriertem Zustand zu sehen.

Wie der Titel besagt, wird auch die Frage der künstlerischen Meisterschaft im Zusammenhang mit der Zinkenbacher Malerkolonie aufgeworfen. Franz von Zülow und Ludwig Heinrich Jungnickel sind mit eigens entwickelten Techniken vertreten. Bei Sergius Pauser, Ferdinand Kitt und Gudrun Baudisch ist die frühe Meisterhand zu sehen. Und Josef Dobrowsky und Alfred Gerstenbrand glänzen in der Ausstellung mit Frauenporträts und für sie typische Arbeiten ganz im Sinne ihres meisterlichen Könnens.

POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048543 © Webmuseen