Ausstellung 30.10.21 bis 27.03.22

Rätisches Museum

Messen, regeln, ordnen

Unterwegs im 19. Jahrhundert mit Johann Coaz

Chur, Rätisches Museum: Der Ingenieur und Naturforscher Coaz war bei der Entstehung des Schweizer Bundesstaates an vorderster Front dabei. Als Alpinist und Gebirgstopograf bestieg er die höchsten Berge Graubündens. Bis 27.3.22

Der Ingenieur und Naturforscher Johann Coaz (1822-1918) war bei der Entstehung des Schweizer Bundesstaates an vorderster Front dabei. Als Alpinist und Gebirgstopograf bestieg er die höchsten Berge Graubündens, unter anderem 1846 den Piz Kesch und den Piz Lischana sowie 1850 den Piz Bernina. Er gehörte zu den Förderern des Schweizerischen Nationalparks, wo er die Wiederansiedlung des Steinbocks vorantrieb. Mit grosser Weitsicht organisierte er das Forstwesen neu und schuf gesetzliche Regelungen für eine nachhaltige Waldwirtschaft.

Nach Johann Coaz ist die 1926 erbaute Coazhütte im Berninagebiet benannt.

Rätisches Museum ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050562 © Webmuseen