Museum

Metnitzer Totentanzmuseum

Metnitz: Die Gleichheit aller Menschen vor dem Tod. Freskenzyklus mit Spruchband auf dem Karner, Volksschauspiel von Laienschauspielern und Chören aus Metnitz.

Das Museum ist zwei großartigen kulturellen Leistungen in Metnitz gewidmet: den Freskenzyklus mit Spruchband auf dem Karner und dem Volksschauspiel, aufgeführt vor dem Karner von Laienschauspielern und Chören aus Metnitz.

Beide Darstellungsformen gehen auf das Mittelalter zurück und behandeln dasselbe Thema: Die Gleichheit aller Menschen vor dem Tod, der weder Standes- noch Altersunterschiede kennt. Nur zu oft unerwartet und unerbittlich tritt er vor den einzelnen und holt ihn gleichsam „zum Tanz”.

Brauchtumsmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1043935 © Webmuseen