Ausstellung 12.06. bis 17.10.21

Schlossmuseum Molsdorf

Mit Spaten, Charme und Strohhut

Aus dem reichen Arbeitsleben eines barocken Gartenputtos

Molsdorf, Schlossmuseum Molsdorf: Der Gartenputto ist ganz entspannt, denn er ist glücklicherweise kein irdisches Wesen. Als Genius der Gartenkunst wird er es schon richten. Bis 17.10.21

Der Gartenputto von Schloss Molsdorf hätte eigentlich alle Hände voll zu tun, um seinen Gartenplan Gestalt annehmen zu lassen. Doch er macht lieber eine ausgedehnte Pause und berichtet aus seinem reichen Arbeitsleben: wer, um alles in der Welt, lässt sich auch einen so ausgedehnten und pflegeintensiven, zugegebenermaßen wunderschönen Barockgarten anlegen?

Und wozu? Ist der Molsdorfer Schlossherr Gustav Adolph von Gotter etwa völlig größenwahnsinnig geworden? Was da alles gepflanzt und in exakte Formen gebracht sein will! Und die vielen schweren Steinskulpturen müssen bewegt und ebenfalls planmäßig aufgestellt werden!

Doch der Gartenputto ist ganz entspannt, denn er ist glücklicherweise kein irdisches Wesen. Als Genius der Gartenkunst wird er es schon richten.

Über die Sonderausstellung im Turmzimmer hinaus werden das sogenannte Gartenkabinett sowie die Prunkräume im Schloss und natürlich der Garten (in seinem heute veränderten Zustand) in den Ausstellungsrundgang einbezogen und erlebbar.

Schlossmuseum Molsdorf ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050356 © Webmuseen