Ausstellung 15.03. bis 28.08.21

Aquazoo Löbbecke Museum

Muscheln, Schnecken, Pillendosen

Düsseldorf, Aquazoo Löbbecke Museum: Auch Theodor Löbbecke, Museumsgründer des heutigen Aquazoo Löbbecke Museum, war begeisterter Conchyliensammler. Was treibt eigentlich Menschen dazu, derartige Sammlungen anzulegen? Bis 28.8.21

Das Sammeln von Conchylien, also von Muschel- und Schneckengehäusen, erfreut sich bis heute größter Beliebtheit. Auf Facebook tummeln sich tausende Interessierte in sogenannten Shell Collectors-Gruppen, internationale Conchylienbörsen locken jährlich hunderte interessierte Besucher an, und auch Urlaubern wissen die Weichtiergehäuse als Mitbringsel sehr zu schätzen.

Auch Theodor Löbbecke, Museumsgründer des heutigen Aquazoo Löbbecke Museum, war begeisterter Conchyliensammler. 2021 wäre der Apotheker und Privatgelehrte 200 Jahre alt geworden. Doch was treibt eigentlich Menschen dazu, derartige Sammlungen anzulegen, die, wie im Falle von Löbbecke, mehrere tausend Einzelstücke umfassen können? Sind es die Erinnerungen an einen schönen Strandurlaub, wissenschaftliches Interesse oder eher die Freude an der Schönheit und Vielfalt dieser Naturobjekte?

Die Ausstellung geht dieser Frage auf den Grund und gibt anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Löbbecke interessante Einblicke in sein Leben und seine Sammeltätigkeit.

Aquazoo Löbbecke Museum ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049747 © Webmuseen