Version
11.6.2024
(modifiziert)
Minimalschartenlafette zu „Museum 1915-18 (Museum)”, AT-9640 Kötschach-Mauthen
Minimalschartenlafette vor dem Rathaus
Noch ist Frieden zu „Museum 1915-18 (Museum)”, AT-9640 Kötschach-Mauthen
Trainwagen zu „Museum 1915-18 (Museum)”, AT-9640 Kötschach-Mauthen
Helme zu „Museum 1915-18 (Museum)”, AT-9640 Kötschach-Mauthen
Italienischer und österreichischer Helm
Eingang zu „Museum 1915-18 (Museum)”, AT-9640 Kötschach-Mauthen
Rathaus zu „Museum 1915-18 (Museum)”, AT-9640 Kötschach-Mauthen

Museum

Museum 1915-18

Rathaus
AT-9640 Kötschach-Mauthen
15. Mai bis 15. Okt:
Di-Fr 10-17 Uhr
Sa-So+Ft 14-18 Uhr

Das Museum im Rathaus von Kötschach-Mauthen dokumentiert die Österreich-Italien-Front im Ersten Weltkrieg und der Aktion „Friedenswege” der Dolomitenfreunde. Anhand der Schicksale einfacher Soldaten wird mit über 1500 Fotos und Dokumenten, zahlreichen Exponaten und Nachbauten alpiner Stellungen die Sinnlosigkeit eines Krieges gezeigt und zum Frieden in Europa gemahnt.

POI

Dependance, Kötschach-Mauthen

Vom Ortler bis zur Adria

Frei­licht­museum mit re­kon­stru­ier­ten Weg- und Stellungs­anlagen, Baracken, Stollen und Posten­ständen als Er­gän­zung zum Museum 1915-18 im Rathaus.

Stichwort

Dolomitenfront

Bis 13.10.2024, Lienz

Götter Gaben

Das keltisch-römischen Heilig­tum war ein Kultplatz des kelti­schen Stammes der Laianken, der in römi­scher Zeit nicht zerstört, sondern weiter betrieben und sogar aufwändig um­gestaltet wurde.

Museum, Dölsach

Museum und Archäo­logie­park Aguntum

Museum, Lienz

Museum der Stadt Lienz

Be­zirks­muse­um Ost­tirols. Resi­denz der Görzer in Lienz. Ein­drucks­voller Pallas, Ritter­saal und Kapelle. Ost­tiroler Ge­schichte, Kultur und Kunst. Umfang­reiche Albin Egger-Galerie.

Museum, Baldramsdorf

Kärntner Hand­werks­museum

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#9280 © Webmuseen Verlag