Version
4.5.2012
Museum Alexandrowka zu „Museum Alexandrowka (Museum)”, DE-14469 Potsdam

Museum

Museum Alexandrowka

Russische Kolonie

Alexandrowka 2
DE-14469 Potsdam
April bis Sept:
Di-So 10-18 Uhr
Okt bis März:
Mi 14-18 Uhr
Do-So 10-18 Uhr

Die Russische Kolonie Alexandrowka in Potsdam wurde 1826 vom preußischen König Friedrich Wilhelm III zur Erinnerung an den russischen Zaren Alexander I. errichtet. Seit 1999 gehört das Ensemble mit den 13 Blockhäusern inmitten der von P. J. Lenné entworfenen Gartenanlage zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Das Museum Alexandrowka im Haus Nr. 2 dokumentiert die Hintergründe, die zur Entstehung der Alexandrowka führten. Es ist ein begehbares Bau- und Gartendenkmal im russischen Nationalstil. Das Museum verfügt außerdem über 2000 Quadratmeter Gartenland als Teil der rekonstruierten Lennéschen Anlage. Hier findet der Besucher über 500 verschiedene renaturierte Obstgehölze. Der Garten ist Teil der Ausstellung.

Im ehemaligen Stallgebäude befindet sich ein Bistro, im Sommer ist das Gartencafé geöffnet, in dem man die gewonnenen Eindrücke in angenehmer Atmosphäre genießen kann. Im Shop findet man Souvenirs und Literatur. Das Museum ist zu einem Ort der Kommunikation und Information geworden.

POI

Bis 18.8.2024, Potsdam

Amedeo Modi­gliani

Schloss, Potsdam

Bel­ve­de­re auf dem Pfingst­berg

Einer der schön­sten Pracht­bau­ten des 19. Jahr­hun­derts

Museum, Potsdam

Gedenk- und Be­geg­nungs­stätte

Unter­such­ungs­ge­fäng­nis der sowje­ti­schen mili­tä­ri­schen Spio­nage­ab­wehr. Haft­zellen mit ori­gi­na­len Holz­prit­schen, Karzer, zu­ge­mauer­te Durc­hgänge und Fenster, massi­ve Ver­gitte­run­gen und Sicht­blen­den, Reste der Sperr­an­lagen, Funda­mente der Frei­gang­zellen.

Gewächshaus, Potsdam

Bio­sphäre Pots­dam

Dschun­gel­land­schaft mit 20.000 Pflanzen und vielen exo­ti­schen Tieren. Wasser­fall, Schmetter­lings­haus und Aqua­sphäre.

Museum, Potsdam

Jan Bou­mann Haus

Museum, Potsdam

Gedenk­stätte Linden­straße

Au­then­ti­scher Ort der Er­inne­rung und des Ge­den­kens an die Opfer poli­ti­scher Gewalt in beiden deut­schen Dik­ta­turen, zu­gleich der Pots­damer Ort der Über­win­dung der Dik­ta­tur.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#996576 © Webmuseen Verlag