Museum

Museum Alte Münze

Stolberg: Komplex erhalten gebliebene historische Prägestätte. Reformationszeit, Thomas-Münter-Raum.

Die Münzprägung hat in Stolberg eine lange Tradition. Bekannt sind heute etwa 1500 Prägungen. Die ersten Münzen, Brakteaten mit Hirschgeweih oder Hirschdarstellungen, wurden zu Beginn des 13. Jahrhunderts geprägt.

Es ist ein Zufall, dass in Stolberg die Münzstätte so komplex erhalten geblieben ist. Andernorts sind bis heute fast alle Einrichtungen von Münzstätten verloren gegangen, weil alte Geräte oftmals eingeschmolzen und wiederverwendet worden sind. Somit ist diese historische Prägestätte nicht nur ein exzellentes regionalgeschichtliches, sondern auch ein unschätzbares technisches Denkmal.

Eine originale Werkstatt in dieser Vollständigkeit ist im europäischen Raum einmalig.

Museum Alte Münze ist bei:
POI

Münzsammlungen, Briefmarken

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #136947 © Webmuseen