Version
9.6.2017
 zu „Museum Banat (Museum)”, AT-4910 Ried im Innkreis

Museum

Museum Banat

Eberschwangerstraße 2
AT-4910 Ried im Innkreis
Ganzjährig:
Sa-So 14-17 Uhr

Das 2014 aus Obernberg am Inn übersiedelte Museum widmet sich der deutschen Siedlungsgeschichte in Osteuropa (Banat und Siebenbürgen). Gezeigt werden Objekte aus dem Kultur-, Wirtschafts- und Alltagsleben, Trachten, Handarbeiten und Dokumentationen aus der Zeit von 1724 bis 1944, als im Zuge der Kriegswirren eine wirtschaftlich und kulturell hochstehende Agrarkulturtradition österreichischer und deutscher Siedler endete, die ab 1720 und vorwiegend in der Zeit von Maria Theresias und Prinz Eugen in sumpfigem Ödland begann. Ein großer Teil der Flüchtlinge landete im Herbst 1944 im Innviertel und fand hier rasch wieder eine neue Heimat.

POI

Museum, Ried im Innkreis

Inn­viertler Volks­kunde­haus Ried im Inn­kreis

Museum, Ried im Innkreis

Lern- und Gedenk­ort Char­lotte-Taitl-Haus

Museum, Ried im Innkreis

2er Schüt­zen-Mu­seum des k.u.k. LIR Linz No. 2

Museum, Ampflwang

Lok­park Eisen­bahn­museum Ampfl­wang

Mehr als hun­dert Schie­nen­fahr­zeuge: Dampf- Diesel- und Elektro­loko­motiven, Per­sonen- und Güter­wagen, Sonder­fahr­zeuge. Ent­wick­lung von Eisen­bahn und Berg­bau, Ge­schichte des Haus­ruck­berg­baus, Montan­wesen Öster­reichs.

Bis 30.6.2024, Passau

Paula Deppe

Paula Deppes künstle­risches Schaffen umfasst vor allem Porträts, Studien aus der Akademie­zeit, Still­leben und Land­schafts­dar­stellungen, wobei sie ihre Motive meist aus ihrer un­mittel­baren Umgebung wählte.

Bis 14.7.2024, Passau

Maria Lassnig. Die Samm­lung Klewan

Maria Lassnigs Haupt­sujet sind Selbst­porträts, die auch ihr Äußeres abbilden, im künstle­rischen Fokus steht aber die Über­setzung ihres Körper­empfin­dens in Bilder.

Museum, Riedau

Ligno­rama

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2099490 © Webmuseen Verlag