Museum Briner und Kern

im Rathaus

Winterthur: Holländische Malerei des 17. Jahrhunderts, der Hochblüte des "Gouden Eeuw" (goldenes Jahrhundert). Porträtminiaturen-Sammlung Emil S. Kern.

Das Schwergewicht der Sammlung bildet die holländische Malerei des 17. Jahrhunderts. Bedeutende Werke von Hauptmeistern wie Jacob van Ruisdael, Willem van de Velde, Pieter Claesz, Adriaen van Ostade, Pieter de Hooch, Emanuel de Witte oder Ferdinand Bol veranschaulichen beispielhaft die Hochblüte des "Gouden Eeuw" (goldenes Jahrhundert). Daneben sind auch barocke Gemälde anderer Herkunft zu sehen.

Im Jahre 1998 erhielt die Stadt Winterthur als bedeutende Schenkung die Porträtminiaturen-Sammlung Emil S. Kern. Die mehr als 600 in Gouache auf Elfenbein oder in Emailtechnik ausgeführten Miniaturen bieten einen grossartigen Überblick über die europäische Bildniskunst vom 16. bis ins 19. Jahrhundert mit Schwerpunkt auf der Entwicklung in England, Frankreich, der Schweiz und Österreich.

POI

Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #102246 © Webmuseen