Version
5.5.2015
 zu „Museum der Alltagskultur (Museum)”, DE-71111 Waldenbuch
 zu „Museum der Alltagskultur (Museum)”, DE-71111 Waldenbuch

Museum

Museum der Alltagskultur

(Museum für Volkskultur in Württemberg)

Ganzjährig:
Di-Sa 10-17 Uhr
So+Ft 10-18 Uhr

Waren es über lange Zeit nur die „schönen Dinge“ vergangenen „Volkslebens“, wie „ländlicher Putz“, „Bauern|krüge“, „Zunft- und Hausgerät“, die man glaubte erhalten zu sollen im Sinne einer nostal|gischen Feier alter Handwerks|herrlichkeit und bäuerlich-ländlicher Idylle, so sind es für eine moderne Volkskunde von heute vor allem die Zeugnisse des „Gebräuchlichen“ in der Massenkultur von Belang. An ihnen werden die drama|tischen Umbrüche von der vorindustriellen Welt zur industriellen und postindustriellen fassbar. Wertvolle Spezial|sammlungen und die breite thematische Ausrichtung machen die Volkskundlichen Sammlungen des Landesmuseums Württemberg zum Sachgedächtnis der württembergischen Alltagskultur vom späten 18. bis ins 21. Jahrhundert.

POI

Haupthaus, Stuttgart

Landes­museum Württem­berg

Ehe­ma­lige Resi­denz der Her­zöge von Württem­berg. Hoch­kultu­ren des Mittel­meer­raums, Kunst der Eis­zeit­jäger, Zeug­nisse der Kelten und Römer, sakrale Kunst des Mittel­alters, Zeit der württem­bergi­schen Her­zöge und Könige. Glas­sammlung Ernesto Wolf, Renais­sance-Uhren.

Museum, Waldenbuch

Museum Ritter

Museum für die Kunst­samm­lung von Marli Hoppe-Ritter, der Mit­eigen­tüme­rin von RITTER SPORT, Thema: das Quadrat in der Kunst des 20. und 21. Jahr­hun­derts.

Bis 1.10.2024, Esslingen am Neckar

Stadt­acker für Vielfalt und Kunst

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#1418 © Webmuseen Verlag